Küchenstars

Für Katze und Hund: So können Sie Tierfutter selber machen.

Für unsere tierischen Familienmitglieder kommt nur das Beste in den Napf.

Tierfutter

Vielleicht haben Sie auch einen kleinen Schatz zu Hause? Gemeint ist ein Haustier. Es gibt rund 30 Millionen von ihnen in Deutschland. Am häufigsten vertreten ist die Katze: Mit 12,5 Millionen ist sie das Haustier Nummer 1. Direkt dahinter: der Hund mit 11,5 Millionen. Natürlich soll es unseren Mitbewohnern stets gut gehen. Besonders wichtig ist dafür das richtige Futter. Wir geben Ihnen Tipps und Infos für selbst gemachtes Tierfutter.

Es muss nicht immer Katzenfutter aus der Dose sein.

Es ist eine schöne Idee, Katzenfutter selber herzustellen. Doch sollten Sie nicht unterschätzen, dass Katzen in Bezug auf Ihre Mahlzeit sehr wählerisch sein können. Etwas Abwechslung beim Futter ist bei den Samtpfoten aber trotzdem gerne gesehen.

Daraus stellen Sie Tierfutter für Ihre Katze her.

Tierfutter

Katzen benötigen eine Vielzahl an Nährstoffen. Lieferant dafür ist die Nahrung. Besonders gut ist Muskelfleisch, da es ein guter Protein- und Fettlieferant ist. Energie pur für die kleinen Streuner. Diese Fleischsorten können Sie generell nach Belieben füttern:

  • Geflügelbrust, -Schenkel, -Flügel
  • Rindfleisch – Hüfte, Keule, Kamm, Rippe
  • Puten & Hühnerherzen aber auch Rinderherzen
  • Fisch

Dazu können Sie für selbst gemachtes Katzenfutter zusätzlich Reis, Kartoffeln, Mören, Brokkoli oder Paprika nehmen. Probieren Sie auch, ob ihre Lieblinge gekochte Eier, Joghurt und Quark mögen.

Das gehört nicht ins Katzenfutter.

Natürlich gibt es auf der anderen Seite auch Zutaten, die Sie vermeiden sollten, da Katzen diese schlecht vertragen:

  • gesalzene und stark gewürzte Speisen
  • Hülsenfrüchte
  • Zwiebelgewächse wie Lauch und Schnittlauch
  • Schokolade (Theobromin)
  • Kuhmilch
  • rohes Schweinefleisch

Auch Hunde mögen es abwechslungsreich.

Tierfutter

Auch für Hunde gibt es eine ganze Palette an Möglichkeiten der Ernährung. Bieten Sie Ihrem Liebling ruhig etwas Abwechslung im Speiseplan! Wie wäre es mit einer Mischung aus Gemüse, Fleisch und Kohlenhydraten? Empfohlen wird, dass das Hundefutter je zur Hälfte aus Fleisch und Gemüse besteht. Die meisten Hunde sind bei Weitem nicht so wählerisch, was Ihr Futter angeht. Wichtig ist aber, dass auch Hunde Schokolade nicht vertragen!

Während Katzen im Allgemeinen eher nicht zeigen, wenn es ihnen schlecht geht, sehen Sie es Hunden recht schnell an, wenn diese sich nicht wohl fühlen. Achten Sie also darauf, dass Ihr Hund:

  • ein glänzendes, nicht fettendes Fell hat
  • klare Augen und eine feuchte Nase hat
  • weder rippig noch fett ist

Die Zubereitung geht ganz einfach.

Tierfutter

Wie können Sie das Tierfutter für Ihren Liebling aber schnell und einfach zubereiten? Genau wie für Menschen, die Wert legen auf einen bewussten, gesunden und nachhaltigen Lebensstil: Nutzen Sie die Panasonic Küchenmaschine MK-F800. Die 13 Zubehörteile der MK-F800 – vom Pommes-frites-Schneider bis hin zur Salatschleuder – zeigen die Allround-Fähigkeit des Küchenhelfers. Wählen Sie via Touch-Bedienfeld eines der fünf Auto-Menüs aus. So sind etwa Hacken, Schneiden und Raspeln keine Mühen mehr.

Auf diese Weise gelingen Ihnen problemlos frische und köstliche Gerichte für Ihr vierbeiniges Familienmitglied. Und Sie wissen doch: Liebe geht bekanntlich durch den Magen – das ist auch bei Ihrem Haustier so!