Küchenstars

Lebensmittel für den Urlaub lagern.

Wie überleben Ihre Lebensmittel einen längeren Urlaub?

Lebensmittel

Die Rückkehr aus dem Urlaub wird manchem durch ein abstraktes Kunstwerk im Kühlschrank vermiest. Meist aufgrund von Lebensmitteln, die man vergessen hat, vorher zu essen oder zu entsorgen. Vor allem rohe Lebensmittel halten nur kurz, während anderes problemlos mehrere Wochen übersteht. Welches Essen wohin gehört, ist nur die eine Seite der Medallie, denn vieles bedarf einer bestimmte Lagerung! Geht es also in den (Sommer)Urlaub, sollten Sie Ihre Vorräte vor Abreise einmal prüfen. Wir geben Tipps, welche Lebensmittel Sie wie am besten aufbewahren.

Was weg ist, ist weg…

Frische, rohe Lebensmittel wie Fleisch oder Fisch sollten Sie in jedem Fall entweder verbrauchen oder entsorgen. Ansonsten empfiehlt sich hier – genau wie bei kurz haltbarem Obst und Gemüse wie z.B. Salat, Tomaten oder Pilzen – das Essen an Bekannte oder über Food Sharing wegzugeben. Alternativ kochen Sie ein großes Abschiedsmenü für die Nachtbarschaft.

Lagerung im Kühlschrank.

Das Empfindlichste haben Sie jetzt entsorgt. Unangebrochene Frischprodukte von Milch über Aufschnitt bis Käse können natürlich bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum im Kühlschrank lagern – natürlich in der richtigen Lagerzone. Manche Lebensmittel überdauern einige Zeit und können eventuell einfach im Kühlschrank bleiben, selbst wenn sie angebrochen sind. Dabei sollten die Waren natürlich immer ordentlich und sauber verpackt sein. Schnitt- und Hartkäse halten auf diesem Weg ungefähr 8-10 Tage. Rohe Eier können im Kühlschrank ab dem Legedatum fast einen Monat aufbewahrt werden. Und Konfitüre hält sich in einem geöffneten Glas bis zu vier Wochen.

Besser auf Eis legen.

Wenn Sie länger unterwegs sind, können Sie viele Dinge einfach einfrieren. Dies gilt natürlich für schon zubereitete Gerichte und mit Einschränkungen auch für Frischwaren, aber im Idealfall nicht, nachdem z.B. Fleisch schon länger roh gelegen hat. Welche Obst- und Gemüsesorten sich hierfür eignen, sollten Sie in der Bedienungsanleitung nachlesen. Mindestens 1 Monat halten im Tiefkühlfach Butter, Frisch-, Weich- und Hartkäse mit hohem Fettgehalt und auch Brot (hierbei besser in Scheiben).

Lebensmittel

Es muss nicht immer Technik sein.

Viele Dinge lagern gerne und lange auch außerhalb des Kühlschranks sicher. Einige davon sogar besser, als wenn sie gekühlt werden. Eine Kammer oder ein Lagerkeller sind hier völlig ausreichend. Folgende Lebensmittel halten ungefähr so lange wie angegeben bei korrekter Lagerung.

Wurzel- und Kohlgemüse 1-4°C 3-4 Monate
Äpfel und Birnen nicht über 5°C, dunkel, luftig Äpfel 3-5 Monate, Birnen 1-3 Monate
Kartoffeln 5-10°C, dunkel, luftig 6-8 Monate
Rohwürste und -Schinken bis 15 °C, kühl, trocken mehrere Wochen
Schokolade bei Zimmertemperatur abhängig vom Kakaogehalt 6-12 Monate

Mit diesen Ratschlägen können Sie für Ordnung im Kühlschrank sorgen und vermeiden die Verschwendung von Lebensmitteln.
Tipp: Bei Mindesthaltbarkeitsdaten und der Beurteilung, ob etwas noch lecker und genießbar ist, hilft zu allererst die eigene Sensorik. Wenn Augen und Nase nichts zu beanstanden haben, kann man normalerweise bedenkenlos „zubeißen“.