Küchenstars

Des Deutschen liebste Garmethode ist das Grillen.

Grill-Saison mit leckeren Nackensteaks und Marinaden.

Grillen, Steak, Pfeffer,

Die Grillsaison hat begonnen. Zwar gibt es vereinzelnd Hartgesottene, die der Winter nicht davon abhält, weiter zu grillen, doch alle anderen konzentrieren sich auf die warmen Monate im Jahr. Grillen auf dem Balkon, im Garten und im Park bringt Familie und Freunde im Frühling und Sommer wieder zusammen. Die kulinarischen Möglichkeiten, die sich Ihnen dabei bieten, sind groß. Beim Grillen ohne Fleisch oder mit Fleisch und mit zahllosen Beilagen eröffnet sich Ihnen eine Welt voller Rezepte, die ausprobiert werden wollen.

Der Geschmack steckt im Grillgut – und in der Marinade.

Grillen

Wer eingeschweißte, vormarinierte Nackensteaks im Supermarkt kauft, dem entgeht etwas. Denn künstliches Glutamat und sonstige Lebensmittelchemie haben in einer guten Marinade eigentlich nichts zu suchen. Daher heißt die Devise: leckere Grillmarinade für Nackensteaks selber machen.

Für gewöhnlich gilt es eine Balance aus den Geschmacksrichtungen salzig, süß, scharf und Umami herzustellen. Dann haben Sie bereits den halben Weg zu einer leckeren Grillmarinade für Nackensteaks und Co geschafft.

Nackensteak Marinade selber machen: Grillen mit Rotwein und Senf.

Diese Marinade findet sicher viele Fans: 250ml eines kräftigen Rotweins bilden die Basis. Fügen Sie 5 EL Olivenöl, 4 EL Senf, 3 TL Essig, 2 TL Honig und einen guten Schuss Worcestersoße hinzu. Nun noch feingehackte Knoblauchzehen und Zwiebeln nach eigenem Gusto und gern frische Küchenkräuter aus dem Garten, je nach Saison und Laune. Wer es schärfer mag, sollte noch mit etwas Pfeffer oder Chili arbeiten. Legen Sie das Fleisch zwischen zwei und vier Stunden in die Marinade, bevor Sie das Nackensteak grillen.

Nackensteak Marinade: BBQ Sauce ist Ihr Freund.

Grillen

Für echtes Grill-Feeling darf natürlich auch eine leckere BBQ Sauce nicht fehlen. Wir empfehlen dieses besondere Rezept auf Basis von Cola – klingt ungewöhnlich, aber schmeckt fantastisch. Haben Sie Vertrauen:

  • 310 ml Ketchup
  • 220 g Zucker,braun
  • 60 ml Melasse, dunkle
  • 20 ml Apfelessig
  • 600ml Cola
  • 1 EL Worcestershiresauce
  • 2 1/2 TL Senfpulver
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Knoblauch, gepresst
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Salz, grobes
  • 1 TL Pfeffer, schwarz
  • 1 TL Rauchsalz, (Hickory Rauchsalz)

Geben Sie Cola in einen Topf und reduzieren Sie die Flüssigkeit durch Erhitzen auf die Hälfte. Dann geben Sie einfach alle anderen Zutaten dazu und bringen alles bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren zum Kochen. Lassen Sie die Sauce für fünf Minuten köcheln, dabei rühren Sie hin und wieder um. Die Sauce sollte etwas eindicken. Abschließend lassen Sie die BBQ Sauce abkühlen und stellen sie im Kühlschrank kalt, bis sie serviert wird.

Mit verschiedenen Beilagen und Marinaden machen Sie aus dem gemeinsamen Grillen mit Familie und Freunden etwas ganz Besonderes.

Experimentieren Sie bei diesen und anderen Rezepten so viel Sie möchten. Grillen ist schließlich Vergnügen und Genuss in einem. Zum perfekten Grillen gehört natürlich auch die passende Musik, die die lockere Stimmung untermalt und natürlich ein kühles Bier.

BBQ Rezept von Jens Schäfer.