Küchenstars

Regional Einkaufen – frisch und gesund soll es sein.

Warum Sie auf Obst und Gemüse der Saison setzen sollten.

Regional Einkaufen

Viele Obst- und Gemüsesorten sind nahezu das ganze Jahr über im Handel verfügbar. Doch saisonal und regional Einkaufen bringt viele Vorteile. Wir verraten Ihnen, warum es sich lohnt, auf die Herkunft von Lebensmitteln zu achten – auch in Hinblick auf Ihre Gesundheit – und wann jeweils die richtige Saison für Obst und Gemüse ist.

Regionale Produkte kaufen: Erfreuen Sie Gaumen und Geldbeutel.

Eigentlich ist es einfach: Regionales Obst und Gemüse ist frisch und steckt voller guter Inhaltsstoffe. Im Unterschied zu Importware konnten die Pflanzen noch vor Ort voll ausreifen. Das merken Sie auch beim Geschmack. Und beim Kauf regionaler Lebensmittel machen Sie nicht nur Ihrem Gaumen eine Freude. Sie stärken die heimische Landwirtschaft und fördern die regionale Wirtschaftskraft. Zudem vermeiden Sie unnötig lange Lebensmitteltransporte. Und auch preislich kann es sich lohnen, denn regionale Naturprodukte sind oft günstiger als importierte Lebensmittel.

Regionalität schafft Identität: Beißen Sie nicht in ein anonymes Lebensmittel, sondern in einen knackigen Apfel vom Bauern aus dem Umland!

Im Hofladen, auf dem Markt oder im Einzelhandel – Regional einkaufen geht überall.

Zahlreiche Initiativen und Programme machen es Verbrauchern inzwischen einfach, sich mit saisonalen Lebensmitteln aus der Region zu versorgen. Frisches Obst und Gemüse bekommen Sie zum Beispiel im Hofladen oder auf dem Markt. Beliebt sind auch die sogenannten Gemüsekisten, die man einfach beim Bauern oder Bio-Händler abonniert und sich regelmäßig vor die Haustür stellen lässt. Der große Vorteil dieser lokalen Einkaufsmöglichkeiten: Sie können oft mit dem Erzeuger selbst in Kontakt treten und sich über Anbaumethoden und Qualität informieren.

Regional Einkaufen

Aber auch der Einzelhandel bietet frische, saisonale Obst- und Gemüsesorten an. Dazu zählen gleichsam Produkte regionaler Anbauverbände, als auch die Eigenmarken. Diese Lebensmittel stehen denen der lokalen Angebote in puncto Frische und Wirtschaftlichkeit in nichts nach. Allerdings bieten die großen Ketten ihre regionalen Produkte teilweise in Plastikverpackungen an – ein Minuspunkt in Sachen Umweltbewusstsein.

Saisonkalender Lebensmittel: Information zur Verfügbarkeit von Obst und Gemüse.

Vor nicht allzu langer Zeit orientierte man sich beim Kauf von Obst- und Gemüse ganz selbstverständlich am Kalender: Frische Lebensmittel hatten feste Angebotszeiten, die mehr oder weniger klar begrenzt waren. Heute findet man beinahe jedes Lebensmittel ganzjährig im Handel – besondere Anbautechniken, schnelle Transportmittel und eine ausgefeilte Lagertechnik machen es möglich. Das alles ändert jedoch nichts daran, dass Obst- und Gemüse während der klassischen Erntezeiten besonders reichlich verfügbar ist. Wer gesund einkaufen will, sollte darauf achten.

Regional Einkaufen

Beim Kauf regionaler Produkte hilft der Blick in einen Saisonkalender: Dort erfahren Sie, wann Sie am besten welche Obst- und Gemüsesorte kaufen sollten, um regionalen Anbau zu fördern und gleichzeitig umweltbelastende Produktionsfaktoren nicht zu unterstützen. Grünkohl etwa gibt es hauptsächlich im Winter, Kirschen nur im Sommer und Äpfel kann man fast das ganze Jahr über aus regionaler Produktion beziehen. Bei tropischen Früchten – wie Ananas oder Bananen – handelt es sich grundsätzlich um Importware.

Bio ist Ihr Freund.

Kurze Transportwege und regionale Vermarktung stehen nicht automatisch für umweltfreundliche und gesunde Produkte. Auch wenn Sie regional einkaufen kann die Ware Pestizide enthalten oder chemisch gedüngt worden sein. Deswegen sollten Sie auch bei regionalen Produkten auf Bio-Siegel achten. Diese Güte- und Prüfsiegel sind an die Einhaltung gewisser Standards und Auflagen geknüpft.

Tipp: Mit unserem Slow Juicer MJ-L600 bereiten Sie frische Getränke aus regionaler pflanzlicher Kost zu. Lassen Sie sich von unseren leckeren und kreativen Rezeptideen für Getränke inspirieren.