Küchenstars

Trend Eiweißbrot: Das Brot für Ihren Muskelaufbau.

Was kann Eiweißbrot?

Trend Eiweißbrot

Das Abendbrot hat Tradition in Deutschland, doch viele Ernährungsberater stehen dem wegen der vielen Kohlenhydrate im Brot kritisch gegenüber. Trotzdem müssen Sie nicht auf Brot verzichten – vielmehr können Sie sogar auf den Trend Eiweißbrot setzen und zusammen mit etwas Training noch ordentlich Muskeln aufbauen.

Warum gibt es den Trend Eiweißbrot eigentlich?

Eiweißbrot ist für viele Sportler ein interessantes Nahrungsmittel, da es wenig Kohlenhydrate und viel Protein kombiniert. Normales Brot hingegen besteht zum größten Teil aus Kohlenhydraten und wenig Protein.

Trend Eiweißbrot

Damit Sie im Rahmen einer gesunden Ernährung also nicht auf Ihr klassisches Abendbrot verzichten müssen, können Sie auf Eiweißbrot setzen. Dieses versorgt Sie mit dem für den Muskelaufbau so wichtigen Protein. Beachten Sie aber: Eiweißbrot ist weniger dazu geeignet, in einer Diät eingesetzt zu werden. Die Kalorienzahl kann höher sein als bei der gleichen Menge von klassischem Brot. In 100 Gramm Eiweißbrot stecken nämlich rund 250 Kalorien. In einem herkömmlichen Mehrkornbrot sind es etwa 220 Kalorien. Treiben Sie aber regelmäßig (Kraft-)Sport ist Eiweißbrot genau richtig für Sie.

Eiweißbrot: Das ist drin.

Eiweißbrot ist fast gänzlich frei von Kohlenhydraten. Die Verbraucherzentrale NRW gibt einen Anteil von 4,5 bis 7 Prozent an. Hauptsächlich besteht es aus pflanzlichem Eiweiß (Weizen-, Soja- oder Lupineiweiß) sowie Sojaschrot, Leinsaat, Sojamehl, Speisekleie oder Apfelfaser. Mit einem Anteil von 10,3 Prozent ist der Fettgehalt im Eiweißbrot dagegen höher, als in normalem Brot. Nur so kann das Eiweißbrot seine Struktur halten.

Nicht geeignet zum Abnehmen, aber für Sportler interessant.

Trend Eiweißbrot

Entscheidend fürs Abnehmen ist die Gesamt-Kalorienmenge des Tages. Dafür ist Eiweißbrot – anders als beim Aufkommen des Trends angenommen – nicht geeignet. Vielmehr unterstützt es Sie dabei, Muskelmasse aufzubauen. Wichtig hierfür ist natürlich regelmäßiger Sport, sonst ist auch Eiweißbrot eher ein Dickmacher. Ernährungsexperten loben aber, dass die Proteine aus dem Eiweißbrot vor allem aus pflanzlichem Eiweiß stammen.

Trend Eiweißbrot – Rezept zum Ausprobieren.

Trend Eiweißbrot

Sie haben Lust auf glutenfreies Eiweißbrot mit Goji-Beeren? Wir haben das Rezept. Für den Teig brauchen Sie:
  • 450g Magerquark
  • 7 Eier (L)
  • 75g Saatenkernmischung
  • 150g Leinsamen (geschrotet)
  • 75g Goji-Beeren (eingeweicht)
  • 150g Mandeln (gemahlen)
  • 75g Haferkleie
  • 45g Maismehl
  • 2 TL Salz
  • 21g Backpulver
  • 20g Saatenmischung
Und so bereiten Sie das leckere Brot zu:

1) Die Goji-Beeren für ca. 5 Minuten in Wasser einweichen und anschließend gut abtropfen lassen.

2) Die Brotbackform aus dem Brotbackautomaten Croustina nehmen und alle Zutaten, außer die Garnierung (20g Saatenmischung), dazugeben.

3) Geben Sie die Backform wieder in den Backautomaten, schließen Sie den Deckel, wählen Sie Menü 1 und drücken Sie auf Start.

4) Nach ca. 10 bis 15 Minuten Kneten drücken Sie Stopp und fügen die Garnierung hinzu.

5) Wählen Sie Menü 13 und drücken Sie auf Start. Backen Sie das Brot für ungefähr 1,5 Stunden.

6) Sobald Ihr Brot fertig gebacken ist, nehmen Sie es heraus und lassen es abkühlen.

Guten Appetit!