Küchenstars

Fruchtige Abkühlung gefällig? Dann Wassereis marsch!

Bereiten Sie Eis am Stiel ganz einfach zuhause zu.

Wassereis selber machen

Sommer bedeutet nicht nur Sonne, Hitze und Schweißperlen, sondern noch etwas viel Erfreulicheres: Die Eiszeit ist wieder angebrochen. Eis lindert das Bedürfnis nach Erfrischung auf die leckere Art. Dabei ist die Auswahl riesig und die Entscheidung fällt häufig schwer. Egal, ob Milcheis oder Frozen Yogurt, in der warmen Jahreszeit geht einfach nichts über ein fruchtiges Wassereis. Doch halt, bevor Sie die Hand schon an der Türklinke haben, um zum nächsten Kiosk zu pilgern, werfen Sie lieber noch einmal einen Blick in Ihren Obstkorb. Denn dort finden sich bestimmt die besten Zutaten für ein selbst zubereitetes Wassereis, ganz ohne künstliche Zusätze. Probieren Sie es am besten gleich aus.

Wassereis – süß und dabei noch gesund.

Wassereis selber machen mit Slow Juicer MJ-L600

Abgepacktes Wassereis, das man im Laden kaufen kann, ist meist randvoll mit Zucker und künstlichen Aromen angereichert. Eine Alternative ist nicht schwer herzustellen. Was man dafür braucht, sind Eisformen, mit oder ohne Stiel, eine Gefriertruhe, Obst, natürlich Wasser und einen Entsafter. Zur Herstellung besonders cremiger Wassereis-Varianten empfiehlt sich hier der Slow Juicer MJ-L600. Mit dem speziellen Smoothie-Kegel-Einsatz zaubern Sie aus Ihren fruchtigen Zutaten cremige Smoothies, die sich anschließend in herrliches Wassereis verwandeln lassen. Das schont auf Dauer nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Gesundheit.

Köstliche Kreationen.

Haben Sie schon einmal Melonen-Kiwi-Eis probiert? Oder wie wäre es mit einer schmackhaften Fusion aus Mango, Orange und Kirsche? Das Schöne an selbst zubereitetem Wassereis ist, dass nur das verwendet werden muss, was Ihnen schmeckt. Ihrer kulinarischen Fantasie sind somit keine Grenzen gesetzt. Beachten Sie nur folgendes Grundrezept: 150ml Wasser, 200g reifes Obst und ein Süßungsmittel nach Wahl.

Zucker eignet sich durch seine körnige Struktur nicht besonders gut zum Süßen. Greifen Sie am besten auf alternative Süßungsmittel wie Agavendicksaft, flüssigen Honig oder Holundersirup zurück.

Limetten-Kirsch-Wassereis.

  • 150ml Wasser
  • 200g Kirschen
  • 2 Limetten
  • 1-2 EL flüssiger Honig

Geben Sie die entsteinten Kirschen, die in kleine Stücke geschnittenen und geschälten Limetten in den Slow Juicer und füllen Sie die Smoothie-Masse mit Wasser auf. Anschließend mit flüssigem Honig süßen, umrühren, in die Förmchen füllen und für mindestens 2 Sunden ins Gefrierfach stellen.

Um Ihrer Kreation noch das gewisse Etwas zu verleihen, geben Sie Ihrer Mischung noch kleine Fruchtstücke oder ganze Beeren hinzu.

Tricolor-Eis.

  • Rot:  je 100g Himbeeren und Wassermelone
  • Gelb: 1/2 Mango
  • Blau: je 100g Brombeere und Blaubeere
  • 1-2 EL Holundersirup
  • 200ml Wasser

Für die oberste Schicht, die Himbeeren und die Wassermelone in den Slow Juicer geben. Die Masse mit etwas Wasser aufgießen, Holundersirup hinzugeben, umrühren und in die Wasssereisform füllen. Sofort in den Gefrierschrank stellen. Für einen schönen Tricolor- oder Regenbogeneffekt, warten Sie am besten bis jede Schicht hart geworden ist, bevor Sie die nächste einfüllen. Auf diese Weise vermeiden Sie das Verlaufen der Fruchtpürees ineinander und können so in der Sommersonne ein farbenfrohes, selbstgemachtes Wassereis genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren.