Küchenstars

Zucchini Nudeln: Probieren Sie die besondere Low Carb Pasta.

Es ist Zeit für Gemüsenudeln.

Zucchini Nudeln

Es sieht aus wie normale Pasta, die Sie schon hunderte Male gegessen haben. Aber auf Ihrem Teller sind keine Nudeln aus Getreide drapiert – sondern aus Gemüse. Die Streifen aus Gemüse haben es echt drauf und können die klassische Pasta problemlos ersetzen. Was an Zucchini Nudeln so gesund ist und wie Sie sie selbst herstellen können, gibt’s hier.

Zucchini Nudeln als Alternative.

Wenn Sie sich in Ihrem Leben nur noch von einem Lebensmittel ernähren dürften, würden Sie sich für Nudeln entscheiden? Dafür spricht, dass sie genial vielseitig sind. Es gibt von Spaghetti, Ravioli und Penne bis zu Farfalle Sorten über Sorten. Viele Menschen sind allerdings von Unverträglichkeiten geplagt und auch die vielen Kohlenhydrate sind ein starkes Argument gegen Nudeln.

Wussten Sie, dass Zucchini Nudeln oft auch „Zoodles“ genannt werden? Dies ist eine Wortschöpfung aus „Zucchini“ und „Noodles“ (Nudeln).

Die Lösung: Zucchini Nudeln. In Foodblogs schwärmen sie schon länger von dieser Low Carb Alternative, bei der Weizen schlicht durch Gemüse ersetzt wird. Gemüsenudeln sind nicht nur vitaminreicher, sondern haben nur 35 Kalorien pro 100 Gramm. Bei normalen Nudeln ist es der zehnfache Wert. Der Vorteil gilt natürlich auch für gesunde TV-Snacks.

Zucchini Nudeln stecken voller Vitamine.

Zucchini Nudeln

Bleiben wir beim Thema Vitamine: Normale Pasta hat weder Vitamin C, noch Vitamin A und nur 31 Mikrogramm Folsäure pro 100 Gramm. Zucchini Nudeln sind dagegen wahre Vitaminbomben. Hier bekommen Sie pro 100 Gramm 18 Gramm Vitamin C, 31 Gramm Vitamin A und 48 Mikrogramm Folsäure. Folsäure ist übrigens wichtig für die Teilung und Neubildung von Zellen.

Ein weiterer Vorteil, besonders für alle Berufstätige: Die Nudeln aus Zucchini liegen nicht schwer im Magen und das gefürchtete Mittagstief bleibt aus. Während Pasta Ihren Blutzucker in die Höhe schnellen und danach wieder in den Keller fallen lässt, bleibt der Blutzuckerspiegel bei den Zoodles stabil.

Zoodles ganz einfach selbst gemacht.

Zucchini Nudeln

Zoodles können Sie ohne viel Aufwand und Mühe schnell selbst machen. Am praktischsten hierfür eignen sich Spiralschneider. Die fertigen Nudeln können Sie dann z. B. wie normale Pasta kochen. Wir empfehlen zu den Nudeln italienische, asiatische oder orientalische Gewürze. Die Nudeln eignen sich übrigens als Salat, Hauptgang, Beilage und Suppeneinlage. Hier können Sie viel ausprobieren.

Den Genuss ohne Reue können Sie mit dem NN-CD87 Heißluft-Kombi-Gerät einfach und bequem zubereiten. Der Genius-Sensor sorgt stets für die richtige Garzeit. So gibt es keine verkochten oder zu kalten Speisen. Guten Appetit!