Rezepte

Gin Tonic Cheesecake.

Erfrischender Käsekuchen ohne Backen.

Gin Tonic Cheesecake.
Käsekuchen ohne Backen: Gin Tonic Cheesecake.

Wenn Lieblings-Longdrink auf Lieblingskuchen trifft, dann fällt die Happy Hour mitten in den Nachmittag. Es gibt Gin Tonic Cheesecake! Mit diesem Käsekuchen punkten Sie bei Ihren Gästen garantiert. Denn er schmeckt herrlich erfrischend. Kunststück! Schließlich „backt“ die Köstlichkeit über Nacht im Kühlschrank und bringt eine feine Lemon-Note mit.

In Ihrem Kühlschrank ist kein Platz? In der kühlen Jahreszeit kann unser Gin Tonic Cheesecake auch wunderbar auf dem Balkon oder der Terrasse übernachten. Aber decken Sie ihn gut ab, damit neugierige Vierbeiner nicht auf den Geschmack kommen.

Zutaten

250 g Butterkekse
100 g Butter
600 g Frischkäse
100 g Puderzucker
Schale einer Zitrone
280 ml Crème double
40 ml Gin
10 ml Tonic
Dekoration (Baiser und Zitronenschale)

Gin Tonic Cheesecake zubereiten

  • Zunächst eine 23 cm große Kuchenform mit Backpapier auslegen (siehe unten).
  • Weiter geht’s mit dem Kuchenboden. Hierfür die Butterkekse in einer großen Schüssel zerkrümeln.
    Tipp: Alternativ können Sie die Kekse in einen Ziplock-Beutel füllen und mit einem Nudelholz zerkleinern.
  • Die Butter 1 Minute (oder bis sie geschmolzen ist) in die Mikrowelle geben. Anschließend zu den Keksen geben und gründlich mischen.
  • Geben Sie nun die Butter-Krümel-Mischung in die vorbereitete Kuchenform. Gut andrücken, damit eine gleichmäßige Schicht entsteht.
  • Für die Füllung Frischkäse, Puderzucker, Zitronenschale, Crème double und Gin Tonic in eine Schüssel geben.
  • Glatt rühren.
  • Masse auf den Keksboden geben und gleichmäßig verteilen.
  • Käsekuchen über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Vorsichtig den Rand der Kuchenform öffnen und entfernen. Den Käsekuchen mit dem Boden der Backform auf einen Servierteller geben. Es wäre doch schade, wenn Ihnen der Gin Tonic Cheesecake so kurz vor dem Servieren „verunglückt“.
  • Nun noch mit etwas zerbröseltem Baiser und etwas Zitronenabrieb dekorieren und fertig!

Backform auslegen – so geht’s

Zuerst den Springformrand öffnen und ein Stück Backpapier (ca. 30 x 30 cm) auf den Boden legen. Dann den Rand wieder aufsetzen und verschließen. Das Backpapier spannt sich dabei praktisch von selbst über den Boden. Wenn Sie mögen, können Sie überstehendes Backpapier abschneiden. Den Rand mit einem Streifen Backpapier auslegen. Dieser sollte etwa die Höhe der Backform haben.

Geholfen wurde uns bei diesem Rezept von der Mikrowelle NN-ST45. Lust auf mehr Kuchen ohne Backen? Probieren Sie „Kalter Hund“, den schokoladigen Kekskuchen aus Kindertagen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Panasonic Inverter-Mikrowelle NN-ST45 verbindet alles, was Familien brauchen. Zum Beispiel einen geräumigen 32 l-Garraum für große Portionen, jede Menge Automatikprogramme und praktische Junior-Menüoptionen für die Kleinsten am Tisch. Dank Genius-Sensor kochen Sie frische Gerichte wie Fisch schnell und einfach auf den Punkt. Wenn Sie Speisen auftauen oder z.B. Babybrei erwärmen möchten, sorgt die Inverter-Technologie für sichere Ergebnisse. So hat nicht nur jeder Löffel die richtige Temperatur. Sie sparen nebenbei auch Zeit und Energie.