Rezepte

Japanische Teigtaschen mit gedämpftem Gemüse.

Veganer Stäbchen-Spaß für Zwei.

Japanische Teigtaschen - gedämpft in der Mikrowelle.

Kein japanisches Restaurant weit und breit? Bevor Sie lange durch die Gegend kurven, steuern Sie lieber direkt die eigene Küche an. Die Foodblogger von Eat this! verraten ihr Rezept für vegane Teigtaschen mit gedämpftem Gemüse. Einen Bambus-Dämpfer brauchen Sie übrigens nicht. Die leckeren Buns werden einfach in der Mikrowelle dampfgegart.

Wir lieben dieses Rezept. Nicht nur, weil vom Teig bis zu Teriyaki-Sauce alles homemade ist. Für uns ist es einfach der perfekte Einstieg ins Wochenende. Beim Kneten, Schnippeln und Rühren kommt man nämlich wunderbar runter und – schwupps! – stehen die Teigtaschen schon dampfend auf dem Tisch.

Guten Hunger beim Stäbchen-Spaß für Zwei!

Zutaten für 2 Portionen

Für den Teig
150 g Weizenmehl Type 405 (optional Dinkelmehl Type 630)
2 TL Reissirup (optional Rohrohrzucker)
1 TL Trockenhefe
½ TL Backpulver
25 ml Sojamilch
½ EL neutrales Pflanzenöl

Für die Füllung
2 Frühlingszwiebeln
1 TL Salz

Für das Gemüse
100 g Brokkoli
75 g Zuckerschoten
1 TL Salz

Für die Teriyaki-Sauce

6 EL Sojasauce
2 EL Reissirup (optional Rohrohrzucker)
½ TL Knoblauchgranulat
½ TL Zitronenzesten

Außerdem

50 g Radieschen
3 EL Reisessig
1 TL Reissirup (optional Rohrohrzucker)

Zubereitung der Teigtaschen

  • Zuerst die Zutaten für den Teig zusammen mit 75 ml warmem Wasser 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.
  • Anschließend den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen. Das Volumen sollte sich dabei verdoppeln.
  • Inzwischen die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • Wenn der Teig sein Volumen etwa verdoppelt hat, ist er bereit zum Ausrollen. Dafür den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche rechteckig auf etwa 1,5 mm Dicke ausrollen.
  • Anschließend mit Frühlingszwiebeln und Salz bestreuen. Locker aufrollen.
  • Teigrolle in 12 Stücke schneiden.
  • Je zwei Stücke aufeinanderlegen. Dann mittig und quer zur Schnittkante mit einem Essstäbchen oder dem Stiel eines Kochlöffels tief eindrücken. Anschließend mit den Händen leicht in die andere Richtung falten, sodass eine Fächerform entsteht.
  • 150 ml Wasser in die Pizzapfanne geben. Buns mit etwas Abstand auf dem Dampfeinsatz anrichten.
  • Mit dem Deckel verschließen und 8 Minuten bei 1000 Watt garen.
  • Brokkoli in Röschen teilen, Stiele der Zuckerschoten entfernen. Gemüse mit Salz würzen.
  • Gemüse zu den Buns in den Dampfeinsatz geben und weitere 8 Minuten garen.
  • Alle Zutaten für die Sauce verrühren.
  • Radieschen in feine Scheiben schneiden. Mit Reisessig und Sirup vermengen und beiseite stellen.
  • Buns und Gemüse mit Sesam bestreuen. Zusammen mit Radieschen und Teriyaki-Sauce servieren.

Das Gericht haben uns die Foodblogger Eat this! mit der Mikrowelle NN-GD38 gezaubert. Lust auf mehr veganen Genuss? Probieren Sie auch unsere Power Buddha Bowl für Zwei!

Die Mikrowelle NN-GD38 ist der preisbewusste Einstieg ins gesunde Dampfgaren. Das neue Zubehör, der Dampfgarer, macht aus der Inverter-Mikrowelle ganz einfach ein cleveres Dampfgargerät. Außerdem gelingen mit der praktischen Pizzapfanne sogar knusprige Pizzen, Flammkuchen und Fleisch in der Mikrowelle.