Rezepte

Räuchertofu mit Kräuterseitlingen, Babyspinat und Rübchen.

Vegane Köstlichkeit, die auch Fleischessern schmeckt.

Räuchertofu mit Kräuterseitlingen, Babyspinat und gelben Rüben
Räuchertofu mit Kräuterseitlingen, Babyspinat und gelben Rüben. Dieses Gericht haben wir gekocht mit unserer Mikrowelle NN-DF383.

Vor einem gelegentlichen Currywurst-Jieper sind auch eingefleischte Vegetarier und Veganer nicht immer sicher. Und dann? Kommt Räuchertofu auf den Teller. Er schmeckt schön herzhaft und ist ein kalorienarmer Eiweißlieferant.

Wir legen ihn kurz in Sesamöl und süßer Miyako-Sauce (erhältlich im Asia-Regal/Shop) ein und verleihen ihm so eine feine fernöstliche Note. Gebettet auf viel frischem Gemüse geht es erst mit Volldampf in die Mikrowelle und dann mit feinen Röstaromen direkt auf den Tisch. Guten Appetit!

Zubereitungszeit

15 Minuten

Zutaten für 2-3 Portionen

200 g Räuchertofu
3 Röschen Brokkoli
2 Kräuterseitlinge
200 g Babyspinat
150 g gelbe Rüben
3 Röschen Blumenkohl
Salz / Pfeffer
15 ml Olivenöl
2 TL Sesamöl / 2 TL Miyako-Soße, süß

Zubereitung

  • Den Tofu in Scheiben schneiden und in Sesamöl und Miyako-Soße einlegen.
  • Das Gemüse waschen und die gelben Rüben schälen. Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Gemüse in eine Auflaufform (Ø 18 cm) geben, mit Olivenöl beträufeln und den Tofu darauflegen.
  • Die Kombination Dampf 7 Minuten / Grill, Stufe 1, 7 Minuten einstellen und die Mikrowelle starten.

Dieses Gericht haben wir mit unserer Mikrowelle NN-DF383B gekocht.

Mit der NN-DF383B ist selbst in der kleinsten Küche Platz für großen Genuss. Sie kombiniert Mikrowelle, Backofen (Ober-/Unterhitze) und Grill. So bringt die kompakte Panasonic vom knackigen Gemüse bis zum Kuchen viele Lieblingsessen auf den Tisch. Durch die Inverter-Technologie ist sie nicht nur schnell, sondern vor allem auch sehr schonend. Der natürliche Geschmack, wichtige Nährstoffe und gesunde Vitamine besser erhalten.