Rezepte

Saftiges Vitalbrot mit Vollkorn.

Reich an Hirse, Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkernen.

Saftiges Vitalbrot mit Vollkorn.

Es ist fast ein bisschen schade, dass unser saftiges Vitalbrot so gut sättigt. Denn uns fallen tausend Ideen ein, die kerngesunden Scheiben lecker zu belegen. Heute entscheiden wir uns für Guacamole und Kresse. Mmmh, das cremige Obendrauf ist ein toller Kontrast zum kernigen Untendrunter. „Pumperlgsund“ das Ganze und richtig lecker.

Unser Vitalbrot ist natürlich kein Vergleich zu einigen Namensvettern aus dem Supermarkt. In unserem Brotbackrezept sorgen dunkles Weizen- und Weizenvollkornmehl für die kräftige Farbe. Für Karamellsirup oder Gerstenmalzmehl zum Einfärben des Teiges ist hier kein Platz. Den benötigen ohnehin die vielen Saaten und Körner in unserem saftigen Vitalbrot: Leinsamen, Sesam, Hirse und Sonnenblumenkerne.

Zutaten für 1 Brot

Größe M / L / XL
120 / 150 / 190 g dunkles Weizenmehl Type 1050
230 / 300 / 360 g Weizenvollkornmehl
1 / 1 ½ / 2  TL Salz
2 ½ / 3 / 3 ½ EL Honig
20 / 30 / 40 g Butter
10 / 20 / 30 g Leinsamen
10 / 20 / 30 g Sesam
20 / 30 / 40 g Hirse (ohne Einweichwasser)
240 / 310 / 380 ml Wasser
1 / 1 / 1 ½ TL Trockenhefe

Für den Rosinen-Nuss-Verteiler:
20 / 30 / 35 g Sonnenblumenkerne

Zutaten für ein leckeres Vitalbrot.

Saftiges Vitalbrot zubereiten

  • Hirsekörner abwiegen und mindestens 8 Stunden oder über Nacht einweichen. Dadurch ergeben sich gleich zwei Vorteile: Die kleinen Körnchen geben beim Backen Feuchtigkeit ab und sorgen für eine saftige Brotkrume. Außerdem sinkt der Phytingehalt in der Hirse um 90 Prozent und bindet damit weniger wertvolle Mineralstoffe. Also mehr gesunde Inhaltsstoffe für Sie.
  • Vor dem Backen die eingeweichten Hirsekörner abgießen und das Einweichwasser wegschütten.
  • Dann alle Zutaten (bis auf die Trockenhefe und die Sonnenblumenkerne) in der angegebenen Reihenfolge in die Backform geben.
  • Die Trockenhefe in den Hefespender geben. Er gibt die Trockenhefe zum idealen Zeitpunkt zum Teig hinzu.
  • Sonnenblumenkerne in den Rosinen-Nuss-Verteiler einfüllen. Auch hier erfolgt die Zugabe später timergesteuert.
  • Deckel schließen und das Menü 9 „Vollkorn Rosinen“ auswählen. Stellen Sie bei Bedarf die Menüoptionen wie Brotgröße oder Zeitvorwahl ein und starten Sie das Programm.
  • Von jetzt an heißt es nur noch: Vorfreuen!
  • Sobald das Vitalbrot fertig ist, meldet sich der Brotbackautomat mit einigen Pieptönen.
  • Nehmen Sie das fertige Brot aus der Brotbackform. Vorsicht, heiß! Tragen Sie deshalb unbedingt Ofenhandschuhe.
  • Lassen Sie das Brot auf einem Rost auskühlen, bevor Sie es anschneiden.

Gelingt am besten mit diesen Brotbackautomaten:

Wir haben dieses Vitalbrot mit dem Brotbackautomaten SD-YR2550 (Bild) von Panasonic zubereitet. Wenn Sie mit dem Schwestermodell SD-YR2540 backen, können Sie alle Angaben einfach übernehmen. Auch mit dem SD-R2530 gelingt Ihnen dieses Brotbackrezept kinderleicht. Einzige Änderung: Die Trockenhefe kommt direkt und zuerst in die Brotbackform. Dann folgen alle anderen trockenen Zutaten und zum Schluss die Flüssigkeit. Die Sonnenblumenkernen werden wie gehabt in den Rosinen-Nuss-Verteiler gefüllt. Anschließend wie im Rezept fortfahren.

Panasonic Brotbackautomat SD-YR2550

Der Panasonic YR2550 bringt die Bäckerei in Ihre Küche. Sein Geheimnis liegt in der innovativen Technologie, die die Knettechniken eines handwerklichen Bäckers nachahmt. Bei diesem Brotbackautomaten können Sie aus 31 unterschiedlichen Programmen wählen und damit nahezu jede Art von Brot backen. Ob Vollkorn-, Roggen-, Sauerteig- oder Mischbrot, ob Brioche, Kuchen, Marmeladen oder Pizzateig – Ihren kulinarischen Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Selber Brot backen war noch nie so einfach!