Rezepte

Glutenfreies Nussbrot.

Gelingt einfach im Brotbackautomaten.

Weihnachtliches Nussbrot

Sie lieben Nussbrot, vertragen aber kein Gluten? Beim Bäcker können Sie vermutlich lange nach einem geeigneten Brot suchen. Da heißt es: Selberbacken! Das ist nicht nur lecker. Sie wissen auch ganz genau, was drin ist.

Backen ohne Klebereiweiß ist leichter als gedacht. Dafür gibt es doch Brotbackautomaten mit Glutenfrei-Programm wie den Panasonic Croustina. Damit gelingt Ihnen unser Nussbrot mit links. Voller Geschmack, null Gluten.

Zutaten für 1 Nussbrot

250 ml Wasser (lauwarm)
½ Würfel Hefe
175 g Reismehl (KOMEKO Reismehl „Brotgenuss“)
155 g Kartoffelstärke
50 g Buchweizenmehl
1 EL Flohsamenschalenpulver
1 TL Johannisbrotkernmehl
100 g Joghurt
1 TL Salz
2 EL Rapsöl
1 TL Apfelessig
1 TL Ahornsirup
2 TL Backpulver
1 TL Brotgewürz (Fenchel, Anis, Kümmel, Koriander)
100 g gemischte Nüsse (grob gehackt)

Zubereitung

  • Alle Zutaten in die Form geben.
  • Anschließend den Deckel schließen und das Programm 14 (Glutenfreies Brot) wählen. Dann Start drücken.
  • Wenn das Backprogramm beendet ist, die Form herausnehmen.
  • Danach das Brot herausstürzen und auskühlen lassen.
  • Entfernen Sie den Knethaken, bevor Sie das Brot anschneiden.

Dieses Brot-Rezept wurde mit dem Croustina Brotbackautomaten SD-ZP2000 entwickelt. Einfach genial: Mit dem Knusper-Experten wählen Sie Ihre Lieblingskruste ganz nach Ihrem Geschmack. Von soft bis knusprig. Natürlich können Sie auch glutenfrei backen. Oder probieren Sie eines der kreativen Programme für Marmelade, Kuchen und Pizzateig. Ihre Familie wird es lieben!

Lust auf mehr Brotzeit-Ideen mit Croustina? Wie wäre es zum Beispiel mit einem Dinkel-Zwiebelbrot oder Rosinenbrot?