Rezepte

Wurzelbrot mit Knusperkruste.

Verdrehter Backspaß zum Frühstück oder Grillen.

Rezept für Wurzelbrot

„Wurzelbrot? Da sind ja gar keine Möhren drin!“ Stimmt. Unsere leckere Backidee verdankt ihren Namen ja auch ihrem Look, denn der erinnert an verschlungene Baumwurzeln. Tatsächlich wird der Teigstrang ein paar Umdrehungen um sich selbst gezwirbelt. Auf diese Weise erhält das Wurzelbrot später seine eigenwillige Form.

Und wie schmeckt es? Mit seiner krossen Kruste und fluffigen Krume einfach sagenhaft lecker! Zum süßen Frühstück übrigens ebenso wie zum Dippen oder Grillen. Probieren Sie es unbedingt einmal aus – etwa mit orientalischem Hummus.

Zutaten für zwei Wurzelbrote

500 g Dinkelmehl Type 630
100 g Weizenvollkornmehl
15 g Salz
7 g Trockenhefe
1 EL Ahornsirup

Wurzelbrot-Rezept

Zubereitung

  • Zutaten für den Teig zusammen mit 360 ml lauwarmen Wasser in die Panasonic Croustina geben.
  • Dann Programm 16 für Brotteig einstellen und starten.
  • Nach Programmende den Teig aus dem Brotbackautomaten nehmen und halbieren.
  • Anschließend den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu zwei Strängen formen. Dabei mehrfach eindrehen.
  • Backblech mit Backpapier auslegen. Beide Teiglinge darauf setzen und abgedeckt erneut 20 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen den Ofen auf 240 °C (Umluft) vorheizen.
    Tipp: Wenn Sie eine krosse Kruste lieben, stellen Sie vor dem Aufheizen eine feuerfeste Schale mit etwa 500 ml Wasser auf den Backofenboden.
  • Wurzelbrote 15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 190 °C reduzieren und weitere 10 Minuten fertig backen.

Beim Backen dieser Köstlichkeit hatten die Food-Blogger von Eat this! Hilfe von unserem Croustina-Brotbackautomaten SD-ZP2000. Er kann natürlich nicht nur Teig zubereiten. Vor allem leckere Brote mit Knusperkruste sind seine Spezialität. Übrigens auch glutenfrei, wenn gewünscht. Oder probieren Sie eines der kreativen Programme z.B. für Marmelade, Kuchen und Pizzateig.