News

#Rio2016: Wir unterstützen den Deutschland-Achter.

Zwischen den Trainingseinheiten hilft Musik beim Entspannen.

Deutschland-Achter
Runterkommen nach dem Trainingsstress: Olympia-Sieger Richard Schmidt

Es wird spannend. Nach monatelangem Training hat Bundestrainer Ralf Holtmeyer zum offiziellen Saison-Auftakt verkündet, wer bei den olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Boot der deutschen Ruderer sitzen wird. Und schon jetzt geben die Jungs des Deutschland-Achter einfach alles. Schließlich wissen die Spitzensportler, was möglich ist, wenn man top vorbereitet ist.

„Wir sind zu einhundert Prozent motiviert“, sagte Schlagmann Hannes Ocik bei der Teamvorstellung in Dortmund. „Es gibt einfach nichts Besseres, als sich mit den Besten zu messen.“

Das glaubt man dem Team-Kapitän aufs Wort. Der 24-Jährige saß bereits mit großem Erfolg als Schlagmann im Boot, als sich der Deutschland-Achter EM-Gold und WM-Silber sicherte. Nur Qlympia-Erfahrung hat er noch nicht – anders als fünf seiner Kollegen im frisch vorgestellten Achter-Olympia-Team. Richard Schmidt, Maximilian Reinelt, Eric Johannesen, Andreas Kuffner und auch Martin Sauer waren bei den Sommerspielen vor vier Jahren in London dabei und holten sich die Goldmedaille.

An einem Strang ziehen für Olympia.

Bundestrainer Holtmeyer ist sich sicher, dass sein Team in Rio diesen Erfolg wiederholen kann. „Im Hinterkopf das Gefühl zu haben, wie es geht, ist schon ganz wichtig“, sagt der Coach.

Auch entscheidend ist, dass alle an einem Strang ziehen. Und deshalb geben die Achter am Olympia-Stützpunkt in Dortmund jetzt noch mal so richtig Gas. Sie trainieren auf stationären Rudergeräten und auf dem Wasser, Tag für Tag und Schlag um Schlag ziehen sie ihre Bahnen auf dem Rhein-Herne-Kanal und Dortmund-Ems-Kanal.

Mit Panasonic auf Gold-Kurs: Der Deutschland-Achter.

Damit dabei nichts aus dem Lot kommt und alle auf Erfolgskurs bleiben, unterstützt Panasonic den Deutschland-Achter als Sponsor und mit technischem Support. Zum Beispiel haben wir das ganze Team mit Panasonic BTS50 Bluetooth Sport-Kopfhörer ausgestattet. Außerdem sponsorn wir auch den Zweier und den Vierer der Ruder-Nationalmannschaft.

„Als Schlagmann muss ich immer voll im Takt sein – da tut es mir sehr gut, während der Trainingspausen viel Musik zu hören“, erklärt Hannes Ocik. „Oder anders gesagt: Wer Vollgas gibt, muss auch runterkommen“, so der Ruder-Profi. „Für mich sind dafür Panasonics Kopfhörer ideal.“

Aber auch auf dem Ergometer setzen die Hochleistungssportler auf Beschallung: „Unser Trainer Ralf Holtmeyer ist kein Fan von zu lauter Musik im Fitness-Raum“, sagt Ociks Deutschlandachter-Kollege und Olympia-Sieger Richard Schmidt, „daher hören wir beim schweißtreibenden Ergo-Training viel Musik mit schnellen Beats mit den Bluetooth-Kopfhörern.“

EM-Titel in Brandenburg, Sahnehäubchen in Rio.

Auf der Zielgeraden nach Rio haben die Achter also nicht nur vergangene Erfolge im Hinterkopf, sondern auch Musik im Ohr und vor allem nur ein einziges Ziel vor Augen: im Flaggschiff der deutschen Ruder-Mannschaft wieder olympisches Gold nach Hause holen.

Dass sich intensive Vorbereitung dabei auszahlt, konnte das Team bereits beweisen: Der Deutschland-Achter gewann die Europameisterschaft in Brandenburg und konnte sich gegen den Dauerrivalen und dreifachen Weltmeister aus Großbritannien behaupten. Immer ein sehr enges Rennen.

Dennoch ist das nur die Generalprobe. Das Sahnehäubchen der Sportler-Karriere wartet im August in Rio, da ist sich die ganze Mannschaft einig. Und wir drücken die Daumen, dass der Deutschland-Achter dort in den Ruder-Olymp kommt und mit dem Achter-Gold eine der 68 Medaillen holt, die sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) von den deutschen Athleten bei den Sommerspielen erhofft.

„Eine Medaille sollte für den Achter auf alle Fälle drin sein“, sagt Ruder-Bundestrainer-Trainer Ralf Holtmeyer. „Ich hoffe, es wird die Goldene“.

Wir hoffen mit.

Olympia 2016: Deutschland-Achter setzt auf Panasonic BTS50 Sportkopfhörer

Olympia 2016: Deutschland-Achter setzt auf Panasonic BTS50 Sportkopfhörer

Runterkommen nach dem Trainingsstress: Olympia-Sieger Richard Schmidt, Deutschlandachter-Achter

Runterkommen nach dem Trainingsstress: Olympia-Sieger Richard Schmidt, Deutschlandachter-Achter

Schnelle Beats beim schweißtreibenden Training: Deutschland-Achter fährt auf Panasonic Sportkopfhörer ab

Schnelle Beats beim schweißtreibenden Training: Deutschland-Achter fährt auf Panasonic Sportkopfhörer ab

"Immer mit den Besten messen": Deutschlandachter-Achter Schlagmann Hannes Ocik beim Ergo-Training mit Panasonic Sport-Kopfhoerer