TV + Audio

Diese Weihnachtsfilme sorgen für leuchtende Kinderaugen.

So können Sie Ihre Kinder sorgenfrei alleine fernsehen lassen.

Weihnachtsfilme

Weihnachtszeit und Weihnachtsfilme sind eng miteinander verbunden. Besonders Kinder lassen sich gerne von Weihnachtsfilmen verzaubern. Wir stellen vier echte Klassiker vor und geben Tipps, wie Sie Ihre Kinder sorgenfrei alleine fernsehen lassen können.

Der Lieblingsweihnachtsfilm: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Das tschechisch-deutsche Wintermärchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ fasziniert die Menschen seit 1973 und ist mittlerweile ein echter Klassiker. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Märchen von Božena Němcová sowie Grimms Aschenputtel. Besonders fasziniert sind Millionen von Kindern und Erwachsenen von Aschenbrödels Selbstbewusstsein. Anders als viele bekannte Prinzessinnen ist sie wenig schicksalsergeben, kann mit der Armbrust umgehen, klettern und reitet im Dunklen zum Schloss. Auch Musik und Optik des Weihnachtsklassikers machen die Geschichte so besonders und zeitlos.

Für die Kleinen: „Rudolph mit der roten Nase“.

Die Geschichte von Rudolph mit der roten Nase kennt fast jeder. Rentier Rudolph möchte unbedingt zum Rentiergespann von Santa Claus gehören, doch seine rote Nase scheint zuerst eher hinderlich und er wird von den anderen Rentieren gehänselt. Rudolph begibt sich in seiner Verzweiflung auf eine gefährliche Reise – am Ende wird er, wie es sich für einen Weihnachtsfilm für Kinder gehört, für seinen Mut belohnt. Die Geschichte vermittelt die Werte Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Mut, ist sehr kindgerecht und bietet eine wunderbare musikalische Untermalung.

Effektvoll erzählt: „Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“.

Der Film erzählt die Geschichte des selbstsüchtigen Ebenezer Scrooge. Der lebt zurückgezogen und alleine. Er schert sich nicht um Weihnachten oder andere Menschen. Wichtig ist ihm nur sein Geld. Doch dann bekommt er unerwarteten Besuch: Die Geister der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnacht statten ihm einen Besuch ab. Sie führen ihm sein kaltherziges Verhalten vor, um ihn zum Besseren zu wandeln. Disneys Version der klassischen Weihnachtsgeschichte versprüht jede Menge Weihnachtszauber in beeindruckenden Bildern. Eine kuschelige Decke und Weihnachtsgebäck dazu stimmen perfekt auf die Festtage ein. 

Die Weihnachtskomödie schlechthin: „Kevin – allein zu Haus“.

Aus den 90ern stammt eine Weihnachtskomödie, die mittlerweile ein echter Klassiker geworden ist. Kevins Familie ist aus Versehen ohne ihn in die Weihnachtsferien nach Paris geflogen. Jetzt sieht sich der Achtjährige darüber hinaus noch mit Ganoven konfrontiert, die in sein Haus einbrechen wollen. Der Film punktet oberflächlich mit seinen vielen Gags. Doch „Kevin – allein zu Haus“ trägt sein Herz stets am rechten Fleck und versprüht jede Menge Weihnachtszauber. Das macht ihn zu einem idealen Weihnachtsfilm für kleine und große Kinder.

Nicht immer haben Eltern in der Vorweihnachtszeit die Gelegenheit, gemeinsam mit ihren Kindern Weihnachtsfilme zu schauen. Kindersicherung und Altersfreigabe helfen hier weiter.

Die Kinder unbesorgt fernsehen lassen.

Nicht immer haben Eltern in der Vorweihnachtszeit die Gelegenheit, gemeinsam mit ihren Kindern Weihnachtsfilme zu schauen. Und auch in dieser Zeit des Jahres, laufen nicht nur kindgerechte Sendungen. Unbesorgt müssen Sie aber nicht sein, wenn die Kleinen mit der Fernbedienung herumspielen. Mit der Kindersicherung unserer Panasonic-TV-Geräte können Sie gezielt Sender sperren. Ungeeignete Programme können dann von Ihren Kindern nicht angesehen werden. Gesperrte Kanäle verlangen nach einer vierstelligen PIN.

Altersfreigabe einrichten.

Bei sehr vielen Sendern in der Senderliste empfiehlt sich die Einrichtung der Altersbegrenzung. Viele TV-Sender versehen ihr Programm über die verschiedenen DVB-Übertragungswege mit einer Altersfreigabe. Die Grenze können Sie selbst wählen. Wird dann etwa ein Film ab 12 Jahren gesendet, Ihre Kinder sind aber jünger, ist auch hier ein vierstelliges Kennwort zur Freigabe nötig.