Beauty + Style

Sie schaffen das: Tipps gegen die Angst vorm Zahnarzt.

Endlich entspannt im Behandlungszimmer.

Angst vorm Zahnarzt

Ängste schützen uns vor Gefahren. Doch manchmal sind sie unbegründet und dann eher hinderlich. Weit verbreitet ist etwa die Angst vorm Zahnarzt. Steht der nächste Termin an, wollen sich viele eigentlich zu Hause verkriechen. Den Arzt aber nicht aufzusuchen, ist keine Lösung. Gegen Ihre Angst haben wir praktische Tipps, damit Sie ohne Schweißausbruch zum Zahnarzt gehen können. Außerdem verraten wir Ihnen, wie Sie im Alltag Ihre Zähne bestmöglich reinigen können.

Ihr Gehirn macht, was es will.

Angst vorm Zahnarzt

Negative Erfahrungen sind meist der Auslöser für Ängste und Phobien. Jeder, der schon einmal eine Wurzelbehandlung hinter sich gebracht hat, wird es eher schwer haben, den Zahnarztbesuch noch mit etwas Positivem zu verbinden. Denn das Gehirn verknüpft automatisch Situationen mit Gefühlen – und dagegen kommen wir nur schwer an. Trotzdem sollten Sie sich Ihrer Angst im Zweifelsfall nicht ergeben, sondern aktiv gegen das Gefühl angehen. Angst vorm Zahnarzt muss nämlich nicht sein.

Vereinbaren Sie Handzeichen mit Ihrem Zahnarzt.

Haben Sie Angst davor, dass Sie während einer Behandlung nicht mit dem Zahnarzt sprechen können, um Ihre Besorgnis auszudrücken? Der Trick dagegen anzugehen ist einfach: Vor einer Behandlung Handzeichen vereinbaren. Daraufhin kann Ihr Arzt die Behandlung kurz unterbrechen und Ihnen eine kleine Pause gönnen. Schließlich ist auch Ihr Zahnarzt daran interessiert, die Behandlung möglichst angenehm für Sie zu gestalten.

Entspannung gefällig? Musik auf die Ohren.

Haben Sie es schon mit Musik probiert? Die angespannte Atmosphäre im Behandlungszimmer, in dem Sie nur die Geräusche der Behandlungsinstrumente hören, kann recht einfach aufgebrochen werden: Lieblingsplaylist an, Kopfhörer auf und die Behandlung kann losgehen. Sie werden merken, wie stark die Musik Ihre Stimmung und Wahrnehmung beeinflussen kann.

Betäubungssprays machen Spritzen weniger angsteinflößend.

Wenn Sie Sorgen vor einer Betäubungsspritze haben, zögern Sie nicht nach Betäubungssprays zu fragen. Die Spritze ist zwar weiterhin nötig, um die eigentliche Behandlung angenehm für Sie zu machen, aber den Einstich der Spritze spüren Sie dann fast gar nicht mehr.

Angst vorm Zahnarzt: Aufklärung und Offenheit bringen Ihren Puls runter.

Angst vorm Zahnarzt

Gegen das Gefühl auf dem Behandlungsstuhl ausgeliefert zu sein, hilft Offenheit. Bitten Sie Ihren Zahnarzt, jeden Schritt zu erklären, den sie oder er gerade macht. Das wirkt beruhigend und ist definitiv besser, als zu rätseln, was da gerade mit Ihnen passiert.

Tägliche Zahnpflege verhindert böse Überraschungen beim Zahnarzt.

Angst vorm Zahnarzt

Der beste Weg, um den Gang zum Zahnarzt angenehm zu machen: Gute Vorbeugung durch regelmäßige Zahnhygiene. Hier sind die richtigen Zahnpflege-Produkte das A und O. Wir haben bei der Entwicklung unserer Dental Care Reihe den Schwerpunkt auf die Reinigung und Pflege der Zahnfleischtaschen gelegt, um Bakterien, die später Entzündungen und Parodontose verursachen können, keine Chance zu lassen. Auf diese Weise erhalten Sie sich Ihr schönstes Lächeln.

Das perfekte Duo.

Die Schallzahnbürste EW-DL75 und die Munddusche EW1611 sind perfekt aufeinander abgestimmt, um Ihre Zähne und Zahnfleisch gründlich zu säubern. Blitzsaubere Zähne sind aber nicht alles: Zusätzlich wird Ihr Zahnfleisch sanft massiert und „ausgebürstet“, damit sich keine Bakterien ansammeln können, die zu gefährlichen Zahnfleischentzündungen und Parodontose führen können. Zusammen leisten Schallzahnbürste und Munddusche einen wertvollen Beitrag für Ihre nachhaltigen Zahngesundheit – und Ihr nächster Gang zum Zahnarzt kann ganz entspannt ablaufen.