Beauty + Style

Kurzes Haar frisieren: gesund und geschmeidig – so geht’s.

Das Hair-Care-Geheimnis.

Kurzes Haar frisieren

Auch mit kurzen Haaren sind viele unterschiedliche Styles möglich. Mit unseren wertvollen Tipps und dem richtigen Haartrockner gehören auch Sie bald zu den Menschen, die immer so aussehen, als kämen sie frisch vom Friseur. Kurzes Haar frisieren ist vielfältiger, als es zunächst scheint.

Kurzes Haar frisieren: Diese Frisuren sind angesagt.

Der Pixie-Cut liegt voll im Trend: Pixie heißt übersetzt Elfe. Das klingt sehr zart, eignet sich aber für fast jeden Haar-Typ. Ob dickes, dünnes oder lockiges Haar, die Haarstruktur ist hier nicht entscheidend. Bei diesem Schnitt werden unterschiedliche Haarlängen kombiniert, damit ein vielseitiger und femininer Look entsteht. Dabei sind die Seiten kurz gehalten – etwa 2-3 cm – das Deckhaar bleibt länger. Das Styling können Sie je nach Anlass rockig, elegant, cool oder romantisch gestalten.

Experimentieren Sie auch mit verschiedenen Haarfarben.

Der Kurzbob ist eine weitere Frisur für kurze Haare: Der „Garcon-Schnitt“ hat eine maximale Länge bis zum Kinn, der Pony ist kurz und gerade gehalten. So entsteht ein zeitloser Look. Vorsicht ist nur bei runden Gesichtsformen geboten, da diese durch den Schnitt noch einmal verstärkt wird. Stylen können Sie von Wellen über Sleek-Look bis klassisch elegant eigentlich alles.

Welcher Style soll es sein?

Kurzes Haar frisieren

  • Kurzes Haar mit Volumen: Geben Sie Volumenspray an den Ansatz. Dann mit einer Skelettbürste in alle Richtungen ein wenig durcheinander wirbeln. Nach dem Trocknen können Sie noch etwas Volumenpuder auf den Haaransatz streuen und alles gut formen.
  • Glattes kurzes Haar: Nutzen Sie eine Paddle Brush beim Trocknen. Wenn Ihre Haare wirklich sehr glatt sein sollen, können Sie mit einem Glätteisen nacharbeiten. Tipp: Glanzsprays geben Ihrem Haar eine leichte Textur.
  • Wet-Look: Den perfekten Nass-Effekt bekommen Sie mit starkem Wetgel, das Sie in das feuchte Haar einarbeiten.
  • Der Undone-Style: Föhnen Sie die kurzen Haare wuschelig über den Kopf. Geben Sie dann einen stark haltenden Haarfestiger ins Haar. Gelingt bei kurzem Haar fast wie von selbst.

Kurzes Haar frisieren: Nur mit dem richtigen Haartrockner.

Generell gilt: Bevor Sie den Haartrockner ansetzen, drücken Sie das Haar sanft mit dem Handtuch aus. Danach können Sie lauwarm durch die Haare wirbeln. Das Styling der Haare ist grundsätzlich erst mit den letzten 20 Prozent der Feuchtigkeit sinnvoll. Gerade die sogenannte Auskühlphase ist enorm wichtig: In den endgültigen Look darf es erst gehen, wenn das Haar abgekühlt ist.

Kurzes Haar frisieren

Wichtig ist auch, welchen Haartrockner Sie nutzen: Billig-Version oder Uralt-Modell haben in Ihrem Badezimmer nichts mehr verloren. Damit Ihr Haar nach dem Föhnen aussieht wie nach dem Friseurbesuch, sollten Sie auf Qualität setzen. Inspiriert von den anspruchsvollen Pflegeritualen japanischer Frauen, hat Panasonic den EH-NA98 für Sie entwickelt. Er verwendet eine einzigartige Kombination aus innovativen Technologien für gesundes und perfekt gestyltes Haar. Die nanoeTM  und Double-Mineral-Technologien stärken die äußere Haarschicht und typische Stylingschäden bleiben aus.