Fortschritt

Das eCockpit der Zukunft: Touchless im Auto.

Mit Vollgas in die Display-Zone.

eCockpit von Panasonic
Kamera-Technik und Know-How aus dem Consumer-Bereich für das Cockpit von morgen

Es ist mehr als augenfällig: Knöpfe oder Schalter sind im Auto der Zukunft Schnee von gestern. Schon heute verdrängen Displays die klassischen Instrumente und positionieren sich als Dreh- und Angelpunkt des Bordsystems für Fahrer und auch Beifahrer. Im Cockpit von morgen entwickelt sich gleich das ganze Armaturenbrett zur komfortablen Display-Zone.

eCockpit: Touchscreens und duales Head-up-Display.

In der „eCockpit“-Vision von Panasonic etwa sind gleich fünf Displays verbaut – teils konvex gebogen, teils konkav oder flach, multifunktional und auch mit Touchscreen. Außerdem kommt ein großflächiges duales Head-up-Display für Darstellungen auf der Frontscheibe zum Einsatz.

Inhalte per Handbewegung steuerbar.

Die größte Verheißung für den vernetzten Bedienkomfort in unserem Cockpit geht dabei von einem „Touchless HMI“ (Human Machine Interface) aus, also einer berührungslosen Mensch-Maschine-Schnittstelle. Die macht es möglich, Inhalte wie Musik ganz einfach etwa per Handbewegung zu steuern, zu navigieren und bequem von Bildschirm zu Bildschirm zu wechseln, die alles Wesentliche anzeigen.

Gesten- und Sichtverbindungserkennung ist hier im Spiel, genauso wie etwa intelligente Rückspiegel.

30 Jahre Erfahrung im Auto-Sektor.

Dabei bringen wir zusammen, was zusammenpasst und das Auto-Erlebnis revolutionieren soll: 30 Jahre Erfahrung im Automotive-Sektor mit ausgereiften Technologien aus der Unterhaltungselektronik, insbesondere dem Flachbild-TV- und Digitalkamera-Bereich.

Hightech also nimmt in der neuen Auto-Welt einen immer größeren Platz ein und hat komplett neue Zulieferer und Player vor allem aus dem IoT-Bereich (Internet of Things) und der IT-Security auf den Plan gebracht, darunter etwa Google, Qualcomm, Nvidia oder Symantec.

Hightech pusht die Automotive-Branche.

Grundsätzlich werden Autos mehr und mehr zu vernetzten rollenden Technologie-Trägern. Und das bereits in greifbarer Zukunft: In den kommenden zwei bis vier Jahren soll unser Konzept auf den Straßen Einzug halten.

Auch der Branchenverband ZVEI hat gerade erst festgestellt, dass Innovationen im Automobilbau heute in der Regel nicht mehr aus der Fahrzeugtechnik kommen, sondern zu 80 Prozent von Mikroelektronik und Software getrieben sind.

Bereits heute, so heißt es weiter, entfallen 30 Prozent des Produktionswerts eines Autos auf die Elektronik – zur Freude von Tech-Vorreitern wie Panasonic mit steigender Tendenz.

Panasonic kombiniert 30 Jahre Erfahrung im Automotive-Sektor mit 100 Jahre im Consumer-Business

Panasonic kombiniert 30 Jahre Erfahrung im Automotive-Sektor mit 100 Jahre im Consumer-Business

„eCockpit“-Vision von Panasonic: Armaturenbrett mit fünf Displays

„eCockpit“-Vision von Panasonic: Armaturenbrett mit fünf Displays

Panasonic-Konzept: Technologie-Transfer aus Unterhaltungselektronik, insbesondere dem Flachbild-TV- und Digitalkamera-Bereich

Panasonic-Konzept: Technologie-Transfer aus Unterhaltungselektronik, insbesondere dem Flachbild-TV- und Digitalkamera-Bereich