Foto + Film

Frühling fotografisch einfangen: Die richtige Technik entscheidet.

So bringe Sie die Farbenfreude der Natur aufs Foto.

Frühling fotografisch einfangen

Das Frühjahr bietet Ihnen Fotomotive noch und nöcher: Bunte Blumen, ein romantisches Picknick auf der grünen Wiese, Marienkäfer und Schmetterlinge, Blätter in den verschiedensten Grüntönen und noch so viel mehr. Hier finden Sie praktische Tipps dazu, wie Sie den Frühling fotografisch einfangen – natürlich mit Ihrer Lumix-Kamera.

Frühling fotografisch einfangen: Strahlenden Sonnenschein für sich nutzen.

Die Natur bietet Ihnen glücklicherweise überall Motive, die sich lohnen, fotografiert zu werden. Einen Ausflug ins hohe Gebirge braucht es dafür gar nicht, um tolle Eindrücke zu sammeln und festzuhalten. Selbst in eng bebauten Städten bieten die städtischen Parks viele Möglichkeiten für Fotografen, wenn diese sich auf die Natur konzentrieren wollen. Natürlich kann man dies nicht mit einer beeindruckenden Berglandschaft vergleichen, aber auch im Park oder im Wald bieten sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten – die Sie mit der richtigen Technik eindrucksvoll in Szene setzen können. Halten Sie Ihre Augen offen.

Die Natur zeigt sich für Sie von der besten Seite.

Frühling fotografisch einfangen

Wenn Sie in der freien Natur fotografieren, ist es wichtig, das Sonnenlicht sinnvoll zu nutzen. Wenn Sie die Sonne im Rücken haben, werden die Motive von der Sonne direkt angestrahlt. Das klingt zunächst gut. Viel Licht verspricht schließlich leuchtende Fotos. Doch ganz so einfach ist es nicht: Gerade bei Blüten und Blättern lohnt es sich auch, wenn Sie Richtung Sonne fotografieren und das Licht durch die feinen Membranen der Pflanzen hindurch scheinen lassen.

Achten Sie darauf, dass die Blüten oder Blätter von der Sonne durchleuchtet werden. Blüten an einer dichten Hecke werden vom Sonnenlicht beispielsweise kaum erreicht.

Wenn Sie die Sonne richtig für Ihre Fotos nutzen, fangen die Blüten quasi an zu leuchten – ein beeindruckender Effekt. Gleichzeitig geschieht auf Ihrem Foto etwas Interessantes: Durch das Fotografieren gegen die Sonne werden die Kontraste stärker und der Bildhintergrund erscheint deutlich dunkler – die Blüten oder Blätter setzen sich also noch mehr ab und sind klar als der Star Ihres Fotos zu erkennen.

Achtung! Stolperfalle beim Fotografieren gegen das Licht.

Frühling fotografisch einfangen

So schön die Fotos mit diesem Gegenlicht auch sind, sollten Sie aber etwas beachten: Sonnenstrahlen, die an den Blüten vorbei direkt in die Kameralinse scheinen, sind nicht förderlich für schöne Fotos, auf denen die Natur Ihre Farbenpracht zeigen soll. Die Lichtstrahlen werden dann nämlich im Objektiv mehrfach gebrochen und gespiegelt. Das Foto wird dadurch überstrahlt und Farben sehen aus wie hinter einer Nebelwand. Wer will, kann ein Stück Pappe über das Objektiv halten – ein kleiner Sonnenschirm.

Nutzen Sie für Ihre Fotos doch die DC-G9 High-End LUMIX G Wechselobjektivkamera. Mit dieser bekommen Sie nicht nur im Frühling, sondern auch unter widrigsten Aufnahmebedingungen beste Ergebnisse. Die G9 ist staub- und spritzwassergeschützt und frostsicher bis -10ºC. Damit Ihre Frühlingsfotos richtig zur Geltung kommen, besitzt die Lumix G9 eine dreidimensional abgestimmte Farbanalyse. Diese erkennt nicht nur Farbton und Sättigung, sondern auch Helligkeit. Auf diese Weise gewährleistet die G9 eine optimale Farbwiedergabe mit hoher Sättigung in dunklen wie hellen Bildbereichen.

Worauf warten Sie also noch? Begeben Sie sich auf Motivsuche und fangen Sie den Frühling fotografisch ein.