Haushaltshelfer

Heuschnupfen lindern: Kann ein Luftreiniger helfen?

Wie hilft Technik gegen Pollen und Staub?

Heuschnupfen lindern

Im Frühjahr erblüht die Natur, doch das erfreut nicht jeden: Während sich viele Menschen an der Blüten- und Blätterpracht erfreuen, leiden gleichzeitig Teile der Bevölkerung unter der Pollenbelastung. Heuschnupfen ist eine regelrechte Qual. Vor der Überreaktion des Immunsystems ist man als Allergiker leider auch in geschlossenen Räumen nicht sicher. Die Lösung: Mit einem Luftreiniger können Sie den Heuschnupfen lindern.

Heuschnupfen ist weit verbreitet.

Heuschnupfen lindern

Unter den Allergieformen ist der Heuschnupfen in Deutschland Spitzenreiter. Zwar konzentrieren sich die meisten Beschwerden auf Frühjahr und Sommer, aber mehr und mehr Menschen leiden ganzjährig unter Schnupfen, juckenden Augen und im schlimmsten Fall Asthma. Eine echte Belastung für den Körper.

15 bis 20 Prozent der Deutschen leiden unter Heuschnupfen – und die Tendenz zeigt nach oben.

Wenn Sie davon betroffen sind, kennen Sie die verschiedenen Sprays und Tabletten, mit denen Sie den Heuschnupfen lindern können. Doch oft genug helfen diese Mittel nicht richtig, machen müde, oder schlagen sogar aufs Gemüt.

Die Symptome mindern die Lebensqualität.

Bei der Pollenallergie bzw. dem Heuschnupfen handelt es sich um eine Überreaktion des Immunsystems auf die Bestandteile von Pflanzen, die der Fortpflanzung dienen. Die eigentlich harmlosen Pollen verbreiten sich über die Luft. Eine Allergie liegt vor, wenn das eigene Immunsystem diese Pollen als gefährlich einstuft und versucht abzuwehren – verbunden mit den bekannten Symptomen:

  • geschwollene, juckende, brennende Augen
  • Niesen und Schnupfen
  • Asthma
  • Juckreiz und Hautausschläge
  • Erschöpfung und Kopfschmerzen

In den eigenen vier Wänden können Sie sich aber nun zur Wehr setzen. Hier beseitigen Luftreiniger Pollen zuverlässig aus der Raumluft.

Heuschnupfen lindern: Lassen Sie die Luft reinigen.

Heuschnupfen lindern

Luftreiniger lohnen sich besonders dann, wenn Sie längere Zeit lang mit Heuschnupfen zu kämpfen haben. Dabei ist es gar nicht so erheblich, ob Sie eher ländlich wohnen, oder direkt in der Stadt sind: Zwar ist die Pollenkonzentration in Naturnähe generell gesehen höher, doch die kleinen Partikel können mit dem Wind kilometerweit fliegen und sich so auch in der Stadt verteilen. Dazu kommt: Umweltbedingungen sorgen dafür, dass Pollen stärker reizen. So konnten Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München zeigen, dass Pollen, die in der Nähe von Hauptstraßen gebildet werden, mit Dieselrußpartikeln besetzt und dadurch für die Atemwege indirekt aggressiver sind.

Atmen Sie wieder durch.

Heuschnupfen lindern

Panasonic schafft nun in geschlossenen Räumen für Sie Abhilfe – in Form des nanoe™ Luftreinigers F-VXR50G-W.

„Wir sind stolz darauf, besonders Menschen, die an Heuschnupfen leiden, mit unseren Luftreinigern ein Stück Lebensqualität zurückzugeben – damit sie auch in der Pollenzeit tief durchatmen und frische, saubere Luft genießen können“ – Rainer Engel, Marketing Manager bei Panasonic Deutschland.

Die erstmals in einem Luftreiniger verbaute nanoe™ Technologie sorgt dafür, dass der F-VXR50G-W die Raumluft von Hausstaub, Schimmel, Pollen und Allergenen bereinigen kann. Und da ist noch nicht Schluss: Auch der viel diskutierte Feinstaub wird bis zu einer Partikelgröße von 2,5 Mikrometern herausgefiltert.

Sie fragen sich, wie das funktioniert? Feuchtigkeit wird aus der Luft gesammelt und das entstandene Kondensat innerhalb des Luftreinigers kurzzeitig auf mikroskopischer Ebene unter Hochspannung gesetzt. Dadurch entstehen nanoe™ Wasserpartikel, die das hochreaktive Hydroxyl-Radikal enthalten. Die Luft wird effektiv gereinigt, da eine chemische Reaktion dafür sorgt, dass die Schadstoffe in harmlose Bestandteile zerlegt werden.

Setzen Sie auf Luftreiniger und kommen Sie gut durch die Heuschnupfen-Saison.