News

100 Jahre Unternehmensgeschichte: Panasonic im Wandel der Zeit.

Das waren die 40er Jahre.

100 Jahre Unternehmensgeschichte

Panasonic hat bereits 100 Jahre Unternehmensgeschichte hinter sich und in dieser Zeit einige Meilensteine hervorgebracht: 4K OLED Fernseher, Blu-ray™ Player, sprachgesteuerte HiFi-Systeme, stetig neue LUMIX Kameras, Rasierer und Epilierer sowie Haushaltskleingeräte – das Portfolio ist vielfältig und unterstützt Sie in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Das liegt daran, dass Panasonic in der 100 jährigen Firmengeschichte stets auf die Bedürfnisse der Kunden eingegangen ist. Werfen wir einen Blick in die Vergangenheit: Das waren die 40er Jahre.

Panasonics starke Innovationskraft.

Erinnern wir uns kurz an den Anfang des Unternehmens: Panasonic wurde 1918 von Konosuke Matsushita gegründet und brachte einen verbesserten Gewindesockel für Glühlampen auf den Markt, gefolgt von einer Doppelfassung. Eine simpel erscheinende Entwicklung. Doch nun war es für den Kunden möglich, gleichzeitig zu bügeln und das Licht brennen zu lassen – einfach aber innovativ. Diese Innovationskraft sicherte den Fortbestand des Unternehmens auch in turbulenten Zeiten. Ein Einschnitt war der zweite Weltkrieg.

40er Jahre: Die Unternehmensgeschichte geht weiter.

100 Jahre Unternehmensgeschichte

Trotz Materialmangels setzte Panasonic die Bemühungen fort, qualitativ hochwertige Produkte zu schaffen. Firmengründer Matsushita befürchtete aber, dass die Prinzipien des Unternehmens als Folge der vielen Veränderungen leiden könnten. Ab März 1939 erließ er eine Reihe von Richtlinien, um die Angestellten an ihre Verantwortung zu erinnern.

„Obwohl es dringend notwendig ist, nationale Politiken umzusetzen, dürfen wir unsere Tradition der friedlichen Konsumgüterproduktion nicht vernachlässigen.“ – Konosuke Matsushita, 1940

Die Produktion gestaltete sich als eine Herausforderung. Schließlich wurde Panasonic gedrängt, mehrere Felder zu betreten, in denen das Unternehmen keine Erfahrung hatte. Die Folge: Im April 1943 gründete Panasonic die Matsushita Shipbuilding Company und im Oktober die Matsushita Airplane Company. An Konsumgüter war vorerst nicht zu denken.

Harte Zeiten stärkten das Unternehmen.

Panasonic verlor zwar 32 Fabrik- und Büroeinrichtungen in Japan, hauptsächlich in Tokio und Osaka, und Fabriken sowie Verkaufsstellen in Übersee wurden konfisziert, doch glücklicherweise blieben die Hauptverwaltung und die Hauptfabriken der Firma intakt. Am Tag nach der Ankündigung der Kapitulation Japans rief Matsushita seine Geschäftsleitung schnell zusammen und plante die direkte Wiederaufnahme der Produktion von Konsumgütern.

Panasonic wieder im Kerngeschäft.

100 Jahre Unternehmensgeschichte

In den 40er Jahren war auf dem Feld der Konsumgüter weniger passiert, als es in Friedenszeiten der Fall gewesen wäre. Doch schnell erholte sich Panasonic und widmete sich wieder dem Kerngeschäft.

  • 1941: Veröffentlichung der ersten Trockenzellenbatterie von Panasonic.
  • 1945: Einführung eines hölzernen Suchscheinwerfers (Taschenlampe).
  • 1948: Der erste elektrische Ventilator unter dem damaligen Markennamen „National“ erscheint.

Wer seinen Werten treu bleibt, gewinnt.

100 Jahre Unternehmensgeschichte: Obwohl sich die Welt seit der Gründung des Unternehmens in rasantem Tempo weiterentwickelte und es herausfordernde Zeiten gab, folgt Panasonic weiter stets dem Vorsatz, sich selbst und seinen Werten treu zu bleiben. Bis heute gilt daher: Es geht um Innovationen, die das Leben der Menschen verbessern.