TV + Audio

Neue Kopfhörer: Da werden Ihre Ohren aber Augen machen.

Vier Entwickler mit einer Mission: Bessere Kopfhörer.

Panasonic High-Resolution Kopfhoerer
High-Res Flaggschiff, dem RP-HP10

Manchmal stecken die wirklich großen Errungenschaften in der Entwicklung eines kleinen Details. Um dieses kleine Detail zu perfektionieren, stecken in unseren Entwicklungslabors viele verschiedene Tüftler die Köpfe zusammen. Und diese talentierten Köpfe mit akribischer Liebe zum Detail zu finden, ist seit jeher die große Stärke unseres Unternehmens.

Weder die drei Musketiere noch die sieben Samurai

Yusaku Shimaoka

Yusaku Shimaoka

Yusaku Shimaoka, Masahiro Nankano, Yamasaki Takayoshi und Mikiyasu Ishikura sind genau die vier Tüftler, Entwickler, Planer und Designer, die es für so ein Projekt brauchte: Jeder von ihnen ein interdisziplinärer Denker mit eigenem Fachgebiet und speziellen Erfahrungen. Zusammen arbeiten die vier schon seit 85 Jahren für Panasonic. Dabei ist das „Greenhorn“ Mikiyasu Ishikura auch schon seit 8 Jahren dabei. Einer für alle – alle für ein Ziel: In der Kategorie Preis-Leistung den bestmöglichen Kopfhörer zu entwickeln.

Das Problem identifizieren und eine Lösung daraus entwickeln

Masahiro Nakano

Masahiro Nakano

Zu Beginn, gilt eine grobe Regel: Große Lautsprecher gleich großes Klangvolumen. Große Membrane und voluminöse Boxen erzeugen nun mal hervorragenden Klang. Das ist einfache Physik. Deswegen sind Kopfhörer für unsere Ingenieure eine ganz besondere Herausforderung. Bereits seit 2010 arbeitet unsere Entwicklungsabteilung im Bereich Audio an hochwertigen Kopfhörern, die den Ansprüchen von High Resolution Musik genügen. Für Yusaku Shimaoka, Masahiro Nankano, Yamasaki Takayoshi und Mikiyasu Ishikura stellte sich nun die Aufgabe zwischen den Faktoren Soundqualität und dem durch Produktgröße und Gewicht limitierten Tragekomfort die perfekte Balance zu finden. Und vor allem einen Trick, um in genau diesem Bereich einen Vorsprung zu erlangen.

Vibrationen vermeiden, Präzision entstehen lassen, Gewicht einsparen

Der Klang im Kopfhörer fällt dann naturgetreu aus, wenn die Membrane präzise schwingen und keine unerwünschten Vibrationen ihre Bewegung beeinflussen.Yamasaki Takayoshi: „Für das Material der Membrane haben wir zahllose Werkstoffe getestet.“ Im High-Res Flaggschiff, dem RP-HD10 Kopfhörer, kommt ein Multi Layer Film (MLF) zum Einsatz. Diese 50 mm messende Membrane erzeugt nur minimalen Nachhall. Für den Rahmen nutzen die Ingenieure ein Polymilchsäureharz, das extrem leicht ist und unerwünschte Vibrationen auf ein Minimum reduziert. Das Ergebnis: tiefe, voluminöse Bässe und außergewöhnlich klare Höhen. Auf die Frage, ob der gute Kopfhörer denn auch bequem sei, lächelt unser vier Mann Dreamteam nur, und drückt einem den fertigen Kopfhörer in die Hand.

Ob der 340 Gramm „schwere“ RP-HD10 der Richtige für hochwertigen Musikgenuss ist, oder der mit 240 Gramm etwas leichtere RP-HD5, das müssen Sie als Musikliebhaber selbst entscheiden. Unsere vier Tüftler arbeiten bereit am nächsten Projekt und möchten mit dieser Frage nicht gestört werden.