TV + Audio

Was ist E-Sport?

Das steckt hinter dem weltweiten Phänomen.

Was ist eSport

Es gibt eine Branche, deren Größe oft unterschätzt wird: Mit Computerspielen wird bereits seit Jahren mehr Geld umgesetzt, als es die Kinobranche tut. 2020 werden es wohl 1,5 Milliarden Dollar sein. Aber was ist E-Sport genau? Welche Videospiele sind besonders beliebt und ist das Ganze wirklich mehr als ein skurriles Hobby?

Wie verbreitet ist der elektronische Sport?

Die letzte Frage lässt sich schnell beantworten: Die Preisgelder im E-Sport gehen in die Millionenhöhe und Fans, die auf der ganzen Welt verstreut sind, jubeln Ihren Idolen zu.

2015 haben rund 35 Millionen Menschen in Deutschland angegeben, Videospiele zu spielen. 47 Prozent von ihnen waren weiblich.

Der E-Sport ist ein globales Phänomen und daher kein skurriles Hobby irgendwelcher Kellerkinder. Ganz im Gegenteil handelt es sich hierbei um ein starkes Business.

Was ist E-Sport?

Was ist eSport

Aber was ist E-Sport jetzt genau? Der Begriff beschreibt „elektronischen Sport“, also den sportlichen Wettkampf mit Computerspielen. So gibt es beispielsweise virtuelle Fußballturniere oder Wettkämpfe in Fantasy-Welten.

Das sind die Top-Titel im E-Sport.

Neben tollen Indie-Games gibt es natürlich auch die großen Titel:

  • Dota 2 („Defense of the Ancient 2“)
  • Counter Strike – Global Offensive
  • League of Legends
  • Overwatch
  • PlayerUnknown’s Battlegrounds
  • FIFA
  • Call of Duty
  • StarCraft 2 – Legacy of the Void

Ist das echter Sport?

Zwar fordert E-Sport Geist und Körper, trotzdem ist der E-Sport vom Deutschen Olympischen Sportbund DOSB noch nicht als Sportart anerkannt.

Das Spiel „Pong“ von 1972 gilt als erstes, weltweit erfolgreiches Videospiel.

Was aber nicht heißt, dass E-Sport keine körperlichen Auswirkungen hat: Nachweislich wird die Herzfrequenz gesteigert und gewisse Hormone werden beim Spielen verstärkt ausgeschüttet. Dies ist ganz ähnlich zu klassischen Sportarten.

E-Sport in 4K: Mit Panasonic TVs einen Klick voraus.

Lust bekommen, selbst in den E-Sport einzusteigen? Damit Videospiele so realitätsnah wie nie dargestellt werden können, brauchen Sie die passende Technik: Gerade Action-, Renn-, Sport- oder Shooterspiele leben von der Darstellung. Auch die Reaktionszeit des Bildschirms ist bedeutend, denn schon kleinste Verzögerungen auf dem Fernseher haben Einfluss auf das Spielgeschehen. Dafür bietet Ihnen Panasonic den 4K HDR Game Mode. Hierbei werden überflüssige Videoverarbeitungen abgeschaltet und Verzögerungen minimiert.

Starke Kooperation mit TaKeTV.

Was ist eSport

Als offizieller TV-Partner hat Panasonic den Zuschauerbereich sowie die Studios des E-Sports-Spezialisten TaKeTV mit Fernsehern der GXW904 Serie ausgestattet. „Wir freuen uns, dass wir mit TaKeTV einen starken Partner gefunden haben, der solch eine langjährige Erfahrung in der Branche hat“, sagt Armando Romagnolo, Marketing Director CE bei Panasonic Deutschland. „Mit der Erfahrung von TaKeTV und unserem Produkt-Portfolio ergänzen wir uns perfekt, sodass alle Gaming- und Broadcastinginhalte optimal produziert und dargestellt werden können.“

Der spezielle Game Mode, 4K UHD Auflösung und extrem kurze Latenzzeiten bieten den Spielern und Zuschauern ein perfektes Gaming-Erlebnis. Vielleicht haben Sie jetzt auch Lust bekommen, eSport auszuprobieren?