Verantwortung

EVOLTA Challenge 2017: 1.000 Meter senkrecht ein Seil hinauf.

Ein kleiner starker Roboter stellt sich der Herausforderung.

Panasonic EVOLTA Challenge 2017

Könnten Sie ein Seil hochklettern; senkrecht ein paar Meter in die Höhe? Vielleicht kennen Sie diese Herausforderung noch aus dem Sportunterricht. Und wenn ja, dann kommt Ihnen auch wieder in den Sinn, dass Sie es wenigsten geschafft haben, oben anzukommen. Nun stellen Sie sich vor, das Seil würde nicht nur an einer Hallendecke, sondern an einem Berg hängen und ganze 1.000 Meter lang sein! Panasonic geht die Wette ein: In einem Experiment soll ein Roboter – angetrieben von zwei EVOLTA NEO Batterien – ein 1.000 Meter langes Seil senkrecht hinaufklettern. Dies demonstriert die Kraft und Ausdauer der neuen Batteriegeneration. Die EVOLTA Challenge 2017 findet am 7. Juli vor der Kulisse des malerischen Lyse Fjords – genauer am Kjerag Berg – in Norwegen statt.

Das ist der Roboter: Mr. EVOLTA NEO.

Diese unglaubliche Leistung verlangt nach einem Ausnahme-Athleten aus Japan, der die Ausdauer EVOLTA NEO Batterien umsetzen kann. Er ist zwar klein, doch er stellt sich der Herausforderung in der EVOLTA Challenge 2017. Wir präsentieren Mr. EVOLTA NEO:

  • Größe: 17cm
  • Gewicht: 169g inklusive Batterien, 120g ohne Batterien
  • Material: Kunststoff und Titanium
  • Angetrieben von 2 AA EVOLTA NEO Batterien
Der von Tomotaka Takahashi entwickelte und gestaltete Roboter soll angetrieben von zwei AA EVOLTA NEO Batterien ein 1.000 Meter langes Seil senkrecht hinaufklettern.

Panasonic liebt die Herausforderung: Das kam vor der EVOLTA Challenge 2017.

Seit jeher ist Panasonic darauf bedacht, energiesparende Produkte auf den Markt zu bringen. Auch Batterien stehen stark im Fokus: Dies ist nicht die erste Challenge, die Panasonic mit der hauseigenen Batterietechnologie eingeht: Bereits 2008 ist ein Vorgänger des Mr. EVOLTA NEO an einem Seil bei der Grand Canyon Challenge hochgeklettert. Er schaffte damals 530,4 Meter. Diese Marke soll jetzt also fast verdoppelt werden! Auch 2011 bei der Triathlon Challenge war es spektakulär. Mr EVOLTA schaffte es damals, einen Triathlon mit einer Gesamtlänge von 230 Kilometern zu absolvieren. Dazu musste der kleine Roboter 3,8 Kilometer schwimmen, 180,2 Kilometer Rad fahren und 42,2 Kilometer laufen.

EVOLTA Challenge 2017

Nun also die EVOLTA Challenge 2017: Hier wird sich zeigen, wie weit die Batterietechnologie gekommen ist, sowohl was Ausdauer, als auch Leistung angeht. Sie können die Challenge am 7. Juli live auf Twitter, Facebook und der Website der EVOLTA Challenge 2017 mitverfolgen.