TV + Audio

DVB-T Abschaltung im März: Steigen Sie auf DVB-T2 HD um!

Terrestrisches Fernsehen mit Panasonic entspannt genießen.

DVB-T2 HD

„Wenn Sie diesen Hinweis sehen, müssen die rasch handeln.“ Diese Einblendung im aktuellen TV-Programm verunsichert momentan viele Fernsehzuschauer. Viele fragen sich, was sich genau ändern wird.

Konkret geht es um die Abschaltung des terrestrischen Fernsehempfangs DVB-T, der durch den neuen Standard DVB-T2 HD ersetzt wird. Trotz der Namensähnlichkeit ändert sich technisch so viel, dass neue Hardware nötig wird, da DVB-T Empfänger das neue DVB-T2 HD nicht verarbeiten können.

Ändert sich etwas für mich?

Nach rund zehn Jahren wird DVB-T ab Ende März durch DVB-T2 HD ersetzt. Laut Digitalisierungsbericht der Medienanstalten gibt es 41 Millionen TV-Haushalte in Deutschland. 3,4 Millionen Haushalte nutzen für den Empfang die Antenne. Ob Sie Ihr TV-Signal über Antenne empfangen, sehen Sie zum Beispiel an den Einblendungen im laufenden Fernsehprogramm, die auf den Wechsel zu DVB-T2 HD hinweisen. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie handeln.

Die Umstellung auf DVB-T2 HD bringt viele Vorteile mit sich.

DVB-T2 HD bringt Ihnen viele Vorteile gegenüber dem Vorgänger: Besonders die bessere Bildqualität in High-Definition ist ein deutlicher Sprung nach vorne. Außerdem wird in den Ballungsräumen die Programmauswahl deutlich erhöht und Sie können dann unter viel mehr Sendern wählen. Hier startet der Regelbetrieb auch als erstes. Bis Mitte 2019 gilt DVB-T2 HD dann bundesweit.

Für DVB-T2 HD reicht in zentralen Ballungsgebieten wie gewohnt eine passive Stabantenne aus, um ein gutes HD-Bild zu empfangen. Vorhandene Antennen können Sie weiterhin nutzen.

Die eingeblendeten Hinweise zu ignorieren, bringt nichts. Denn: Der Vorgänger DVB-T wird nicht parallel mit dem neuen Standard betrieben und Ihr Fernsehbild würde ab dann schwarz bleiben. Über DVB-T2 HD können Sie aber ab dem 29. März rund 40 Programme überwiegend in Full-HD-Qualität – mit 1.080p in 50 Hertz Bildwiederholfrequenz – empfangen.

Bester Empfang mit unseren Panasonic Ultra HD Blu-ray™ Recordern.DVB-T2 HD

Wenn am 29. März 2017 in Deutschland der Regelbetrieb von DVB-T2 HD startet, sind Sie mit unseren Panasonic Ultra HD Blu-ray Recordern DMR-UBC90 und UBC80 auf der sicheren Seite. Unsere Premium-Komplettlösung für das neue Antennenfernsehen bringt Ihre Lieblingssendungen hochauflösend auch auf TV-Geräte, die keinen eigenen geeigneten Receiver haben. Darüber hinaus bieten die Geräte viele weitere Vorteile: Sie können Sendungen aufnehmen, zeitversetzt anschauen und wenn Sie mögen, auch dauerhaft auf Blu-ray brennen. Unsere Ultra HD Blu-ray Recorder spielen neben Blu-ray Discs auch DVDs und CDs ab. Verbunden mit Ihrem WLAN stehen außerdem viele Internet Apps, Streaming und Video-on-Demand Dienste in 4K und HDR zur Verfügung, die Sie in bester Qualität auf Ihrem Fernseher genießen können. Mit dem DMR-UBC90 und dem UBC80 nutzen Sie auch die verschiedenen HbbTV Angebote des neuen Antennenfernsehens.