TV + Audio

Transparenter OLED: Jetzt wird der Fernseher durchsichtig.

Der unsichtbare Hingucker definiert Wohnen neu.

Transparenter OLED

Bisher zeichnen sich OLED-Fernseher vor allem durch ihre superschlanken Bildschirme und faszinierende Bildqualität aus. Aber es geht noch mehr: Die nächsten 4K-Fernseher auf Basis organischer LEDs sind transparent – und ausgeschaltet unsichtbar. Das zeigt die jüngste und nun dritte Generation unseres Prototyps sehr eindrucksvoll: Als transparenter OLED mit 55 Zoll sieht er wie eine gewöhnliche Glasscheibe aus. Die aber hat es in sich: Wird der TV angeschaltet, erwacht die transparente Fläche mit superscharfen Bildern zum Leben – und zwar in einer Qualität, wie sie bisher unerreicht war.

Komplett durchschaubar.

Vor allem aber ist der neueste OLED-Prototyp auch deutlich heller und transparenter. Denn die Panasonic-Ingenieure haben mit Nachdruck daran gefeilt, dass Sie künftig den richtigen Durchblick haben. Die Herausforderung dabei liegt darin, dass ein transparenter OLED verhindern muss, dass der Hintergrund durchscheint, während der Blick durch den TV sonst möglichst glasklar sein soll.

Bildpunkte leuchten von selbst.

Möglich ist die bahnbrechende Technologie dieses OLED-Displays, weil die organischen Leuchtdioden (Organic Light Emitting Diodes) von sich aus leuchten. Im Unterschied zu Bildschirmen auf Basis von LCD-Technik emittieren OLED-Panels bei angelegter Spannung ihr eigenes Licht und brauchen keine Hintergrundbeleuchtung. Jeder einzelne Bildpunkt kann individuell strahlen, Farbe erzeugen oder ausgeschaltet werden,

Der kohlenstoffhaltige („organische“) Film der Dioden ist im Panel vor der Glasscheibe platziert. Für den transparenten Fernseher wird mit zwei OLED-Schichten gearbeitet: Eine schwarze sorgt dafür, dass man beim Fernsehen nicht Hindurchblicken kann und brillantes Schwarz möglich ist. Eine zweite erzeugt das eigentliche Bild.

Transparenter OLED: Das große Schwarze verschwindet.

Transparenter OLED

Mit dieser OLED-Technologie heben wir den Fernseher auf die nächste Evolutionsstufe. Denn für Sie ergeben sich vollkommen neue Möglichkeiten, TV-Geräte in Ihrer Wohnumgebung zu integrieren. Ein Fernseher, der nur sichtbar ist, wenn er genutzt wird, kann sich als Glastür eines Regals oder Vitrinenschranks „tarnen“, hinter dem Dekor und attraktive Lieblingswohnobjekte zu sehen sind. So sparen Sie nicht nur Platz – der Fernseher wird regelrecht zum Design-Element und sticht auch ausgeschaltet nicht bloß als große schwarze Fläche ins Auge. Sogar der Einbau in Fensterflächen ist bestens vorstellbar.

Transparenter OLED

Schließlich gibt es bereits transparente Panasonic-Displays für grossflächige Schaufenster oder Glastüren etwa in Ladengeschäften, auf denen Werbung und Videofilme eingeblendet werden, während Sie hinter den Scheiben Produkte sehen können. Auch hier kommen zwei hauchdünne Schichten mit speziellen Polymeren im Inneren des Glases zum Einsatz – eine aus durchscheinendem Weiß, eine mit Farbelementen. Im Bildschirm-Modus ist die farbige aktiv und schränkt die Lichtdurchlässigkeit der Scheibe ein, Content wird mithilfe eines Projektors etwa über einen Blu-ray™-Player zugespielt.

Der Bildschirm zur Welt.

Ähnlich funktioniert unsere „Window AR Projection“-Technologie, die jede Glasscheibe zum Display für digitale Inhalte machen kann. Hier wird auf der Fensterscheibe ein transparenter Spezialfilm angebracht, der als Projektionsfläche dient. Diese Technik kann beispielsweise in Sportstadien auf verglasten Tribünenplätzen das Live-Geschehen erweitern. Zuschauer können hinter der Fensterfront ein Spiel auf dem Rasen verfolgen und dabei Zusatzinfos im Sichtfeld einblenden.

Auch Mobilität wird transparent.

Transparenter OLED

Nicht zuletzt wird Entertainment durch transparente Technik sogar unterwegs zu ganz großem Kino. Immersive, also rundum einhüllende Erlebnisse, sind in Fahrzeugen möglich, wenn Fensterscheiben auf Knopfdruck zum Bildschirm werden und Filme und andere Inhalte zeigen. Für den Einsatz in Autos haben wir unsere transparente Displaytechnologie auch mit Touchscreens kombiniert. In „SPACe_L“, unserer Vision der Gestaltung von Innenräumen selbstfahrender Autos bis 2030, können Sie automatisch Informationen zur Umgebung einblenden und per Fingerwisch vom Fenster etwa auf Ihr eigenes Smartphone schieben. So können Sie die Welt, an der Sie vorbeifahren, ganz neu erleben.

Infos zur Umgebung einfach einblenden.

Auch in elektrischen Shuttle-Fahrzeugen wird unser „intelligentes Glas“ dafür sorgen, dass der Blick aus dem Fenster mehr zeigt als die Realität. Dafür haben wir „SPACe_C“ entwickelt, eine Hightech-Kabine für unterschiedlichste Elektrofahrzeuge auf Basis unserer „ePowertrain“-Antriebsplattform.

Sind Touristen darin künftig etwa zu spektakulären Wahrzeichen unterwegs, können sie sich bequem zurücklehnen, zum Fenster hinausschauen und sich über die smarten Glasscheiben gleichzeitig mit passenden Inhalten genauer informieren. Glas kann viel funktionaler sein, als Sie es sich bisher vorstellen konnten.

Erst wenn der TV angeschaltet wird, erwacht er zum Leben.

Erst wenn der TV angeschaltet wird, erwacht er zum Leben.

Transparente OLED-Display machen ebenso im Wohnzimmer wie am PoS eine gute Figur.

Transparente OLED-Display machen ebenso im Wohnzimmer wie am PoS eine gute Figur.

Smarter Wein-Kühlschrank mit transparentem Display.

Smarter Wein-Kühlschrank mit transparentem Display.

Hingucker: Neue Generation Videowall-Displays begeistern im Shopping-Center.

Hingucker: Neue Generation Videowall-Displays begeistern im Shopping-Center.

Verschwindend schmal: Neue Videowall-Displays.

Verschwindend schmal: Neue Videowall-Displays.