Verantwortung

Geschenkpapier recyclen: Wiederverwenden liegt im Trend.

Warum Geschenkpapier nicht nachhaltig nutzen?

Geschenkpapier recyclen

Viele große und kleine hübsch verpackte Pakete liegen bald unter den Weihnachtsbäumen der Welt. Der ein oder andere große Flachbildfernseher ist sicherlich auch dabei und wartet auf strahlende Augen. Doch was passiert mit dem ganzen Geschenkpapier, das zum Beispiel liebevoll den neuen OLED TV in 65 Zoll umwickelt? Unser Tipp: Verschönern Sie Weihnachten nachhaltig, indem Sie das benutzte Geschenkpapier recyclen.

Geschenkpapier recyclen: Nur Großmutter bügelt Geschenkpapier.

Handelt wirklich nur Oma nachhaltig? Sie haben doch bestimmt auch mal ein Geschenk mit Sorgfalt ausgepackt und dann das Papier gefaltet beiseite gelegt. Es ist der erste Schritt zur Nachhaltigkeit. Ist das Papier stark verknittert, streichen Sie es einfach glatt oder bügeln Sie es vorsichtig und rollen es anschließend wieder auf. Auf diese Weise lässt es sich beim nächsten Präsent noch einmal benutzen. So freut sich nicht nur die Umwelt, wenn Sie das schöne Geschenkpapier Ihren Freunden erneut überreichen.

Klein, aber oho.

Geschenkpapier recyclen

Die Größe der Verpackung unseres 2-in-1 Nass/Trocken-Epilierers ist neben dem Flachbildfernseher winzig. Dennoch kann man auch dieses Stück Geschenkpapier gut wiederverwenden. Dafür gibt es verschiedene Einsatzmöglichkeiten: Der Trend, Schmuck aus Papier zu basteln, liegt ganz weit vorne. Außerdem können Sie aus schönen Motiven eine bunte Collage erstellen und Grußkarten in einen echten Hingucker verwandeln.

Bunte Schulbücher.

Zum Schutz der Schulbücher werden Eltern und Kinder von den Schulen oft aufgefordert, die Bücher einzuschlagen. Den Kindern macht es sicherlich Spaß, ein buntes und hübsches Schulbuch dabei zu haben. Dafür eignet sich ein stärkeres Geschenkpapier. So macht das alltägliche Lernen mehr Freude und das Papier bekommt eine sinnvolle Funktion – weit über Weihnachten hinaus.

Mit Basteltechniken dekorieren.

Unter Decoupage versteht man eine Basteltechnik, mit der Sie Holz, Metall, Kunststoffe sowie Pappe verzieren können. Mit dem speziellen Lackkleber können Sie Papierstücke beispielsweise auf Lampenschirme, Möbel sowie Tapeten überziehen. Dabei verbleichen die Farben übrigens nicht und werden vor Wasser geschützt.

Schleifchen und Co.

Geschenkpapier recyclen

Sternchen, Engelchen und Schleifchen sind das süße i-Tüpfelchen auf einem Geschenk. Diese können Sie ohne große Mühe vom Geschenkpapier lösen, aufbewahren und neu verschenken. Auch als kleine Anhänger machen Sie eine gute Figur am Weihnachtsbaum.

Erst sortieren, dann recyclen.

Falls sich der Verpackungsmüll doch zu sehr anhäuft oder das Papier zu sehr zerknüllt wurde, muss es gut entsorgt werden. Geschenkpapier recyclen bedeutet dabei zum Beispiel, dass Sie den Müll in verschiedene Behälter sortieren: Papiertonne, Restmüll und in den gelben Sack. Die Anlaufstelle für kaputte Lichterketten mit Energie-und LED-Lampen ist der Wertstoffhof. Die Äste des Weihnachtsbaumes können Sie auseinandernehmen und zum Schutz auf frostempfindliche Pflanzen legen.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.

Genießen Sie die ruhigen Abendstunden mit Ihren neuen Geschenken, die Sie zu Weihnachten bekommen haben. Und vielleicht fallen Ihnen in dieser entspannten Atmosphäre ja noch weitere Ideen ein, wie Sie mehr Nachhaltigkeit in Ihren Alltag einfließen lassen können – ein Geschenk, das Sie der Umwelt machen.