TV + Audio

Signalstörung beim Fernsehempfang – so findet Ihr TV-Gerät die Sender.

Der große Panasonic Experience Problemlöser.

Signalstörung beim Fernsehempfang

Sicher kennen auch Sie das Problem: Der TV-Empfang ist im unpassendsten Moment gestört und Sie bekommen Ihre Lieblingsserie oder das aktuelle Fußballspiel einfach nicht auf den Bildschirm. Eine schlimme Situation, in der es zunächst gilt, Ruhe zu bewahren. Wo liegt der Fehler bei der Kabel- oder Satellitenverbindung? Wir beleuchten mögliche Fehlerquellen der Signalstörung beim Fernsehempfang und bieten Problemlösungen.

Finden Sie die Störungsquelle.

Vor Störungen des Fernsehempfangs ist leider niemand sicher. Sie können also davon betroffen sein, wenn Sie beispielsweise via Kabel oder Satellit Ihr TV-Signal empfangen – dies sind die zwei verbreitetsten Empfangswege.

Signalstörung beim Fernsehempfang

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Sie selbst ausnutzen können, um bestimmte Fehler beim Empfang zu korrigieren: Teilweise kann es sogar helfen, ein paar Minuten zu warten, da das Programm wieder auf dem Bildschirm erscheinen kann. Eine häufige Störungsquelle ist zum Beispiel ein Unwetter. Hierbei blockieren Gewitterwolken durch ihre Ladung den Satellitenempfang. Diese Störung kann leider nur durch Abwarten bewältigt werden. Funktioniert dies nicht, haben wir ein paar Tipps für Sie.

Signalstörung beim Fernsehempfang: Starten Sie den Sendersuchlauf.

Die Anbieter versuchen Ihren Service immer weiter auszubauen und zu verbessern, um Ihren Kunden mehr Programme zur Verfügung zu stellen. Dadurch sind oft Veränderungen in der Ausstrahlung oder Frequenzänderungen notwendig. Für den Fall, dass Ihr TV-Gerät oder Ihr Blu-Ray™ Recorder beim Empfang nach dem Aufruf eines Senders die Anzeige „Kein Signal“ oder „Kein Sender verfügbar“ anzeigt, kann also eine Kanaländerung seitens Ihres Kabelnetzbetreibers erfolgt sein. Die Sender sind dann nicht mehr auf den gewohnten Programmplätzen empfangbar. Hier ist ein neuer Sendersuchlauf notwendig, der das Problem beheben sollte.

So bekommen Sie wieder eine Satellitenverbindung.

Die Signale Ihrer Satellitenverbindung können gestört werden. Schnurlose Telefone und Smartphones funken selbst Signale aus. Damit Ihr Fernsehempfang nicht leidet, sollten Sie diese Endgeräte weiter vom Empfänger entfernt platzieren. Auch das hausinterne WLAN-Netz kann sich als Störungsquelle erweisen. Aber auch unabhängig von Ihren eigenen technischen Geräten, kann es zu Störungen kommen: Ob eine allgemeine Funkstörung vorliegt, wenn Ihr Fernsehbild schwarz bleibt, erfahren Sie bei der Bundesnetzagentur.

Wenn es aber um die häuslichen Störungen geht, können Sie dem Empfangsverlust selbst vorbeugen. Satellitenschüssel und Fernsehkabel sollten Sie regelmäßig überprüfen, damit es nicht zu einem Ausfall der Verbindung kommt. Achten Sie dabei besonders auf das Anschlusskabel. Ist es beschädigt? Ist der F-Stecker, der häufig beim Satelliten oder Kabelfernsehen eingesetzt wird, noch in Ordnung? Ist das nicht der Fall, hilft nur ein Austausch.

Haben Sie Probleme beim Empfang via Kabel?

Beim Kabelfernsehen sind mögliche Fehlerquellen ganz ähnlich, auch wenn dieser Empfangsweg weit weniger störanfällig bei schlechtem Wetter ist, als der Weg über den Satelliten. Die häufigsten Störungsherde in den eigenen vier Wänden können das Koaxialkabel oder der F-Stecker sein. Achten Sie auf äußere Schäden und Bruchstellen. Diese können schon beim Verlegen der Kabel entstanden sein. Hier hilft nur ein Austausch. Finden Sie selber keinen sichtbaren Grund für eine Störung, kontaktieren Sie direkt Ihren Kabelanbieter. Dieser kann Ihnen mitteilen, ob eventuelle Störungen im Kabelnetz vorliegen. Ist dies der Fall, wissen Sie, dass Ihr eigenes System zu Hause funktioniert.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim störungsfreien Fernsehvergnügen.