TV + Audio

Fernseher mit dem Internet verbinden: So klappt es.

Hilfestellung zum Umgang mit Ihrem neuen Panasonic TV.

Fernseher mit dem Internet verbinden

Moderne Fernseher können Sie mit dem Internet verbinden und so mehr Funktionen nutzen. Dafür sind TV-Geräte mit einem Netzwerkanschluss ausgestattet, aber auch eine Verbindung über Ihr heimisches WLAN ist möglich. Empfehlenswert ist eine Verbindung zum Internet auf jeden Fall, genießen Sie so doch einige Vorteile: Lieblingssendung verpasst? Nutzen Sie die Mediatheken der Sender, starten Sie Filme auf Abruf, nutzen Sie Onlineradio, Netflix, Amazon Prime Video und weitere Zusatzdienste. Ihr Projekt „Fernseher mit dem Internet verbinden“ startet jetzt und wir erklären Ihnen, wie Sie vorgehen können.

Stellen Sie eine Verbindung zum Router her.

Fernseher mit dem Internet verbinden

Wenn Sie Ihren Fernseher mit dem Internet verbinden wollen, braucht dieser Kontakt zu Ihrem Internetrouter. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten: kabelgebunden über LAN und ganz ohne Kabel via WLAN. Und so funktioniert es.

1) Mögliche Verbindung über LAN.

Das Netzwerkkabel (LAN) stellt die wohl einfachste Möglichkeit dar. Glücklich ist dabei derjenige, dessen Router in der Nähe des Fernsehers steht – dann müssen Sie das Kabel nicht aufwändig verlegen. Wenn Sie die Kabelverbindung zwischen Ihrem Fernseher und dem Router hergestellt haben, kann es auch sofort losgehen und die Verbindung mit dem Internet sofort funktionieren. Bei einer LAN-Verbindung kommen Sie zwar um lästiges Kabelverlegen nicht herum, diese Verbindungsart bietet Ihnen aber folgende Vorteile:

  • hohe Datenübertragungsrate
  • stabile Verbindung
  • hohe Sicherheit
  • Installation sehr einfach

2) Die flexible Variante: WLAN.

Fernseher mit dem Internet verbinden

Sie möchten lieber auf eine Lösung ohne Kabel setzen? Dann verbinden Sie Ihren Fernseher über das heimische WLAN-Netz mit dem Internet – so müssen Sie auch kein weiteres Kabel durch die Wohnung legen und sind damit deutlich flexibler, was Router- und Fernsehstandort angeht. Doch Vorsicht: Was beim WLAN oft zu Problemen führen kann, ist die Übertragungsgeschwindigkeit. Steht der Router zu weit vom TV entfernt, leidet die Bandbreite. Zur besseren Übersicht sind hier die Vor- und Nachteile von WLAN aufgelistet:

  • schnelle Einrichtung
  • es muss kein Netzwerkkabel verlegt werden
  • evtl. langsamere Datenübertragungsrate im Vergleich zum Netzwerkkabel

Fernseher mit dem Internet verbinden: die konkreten Schritte.

Wenn Sie sich entschieden haben, ob Sie auf LAN oder lieber WLAN setzen, befolgen Sie mit Ihrem Panasonic TV bitte folgende konkrete Schritte, um eine Internetverbindung zu aufzubauen:

  • Drücken Sie die Taste „MENU“ auf der Fernbedienung
  • Wählen Sie „Netzwerk“ und danach „Netzwerkverbindung“
  • Wählen Sie „Auto“ und drücken Sie „OK“ – Mit dieser Option überprüft der Fernseher den LAN-Anschluss. Ist das LAN-Kabel angeschlossen, wird die drahtgebundene LAN-Verbindung automatisch eingerichtet. Falls kein LAN-Kabel angeschlossen ist, startet das WLAN-Menu
  • Wählen Sie den gewünschten Zugangspunkt und drücken Sie „OK“
  • Geben Sie den Verschlüsselungscode des Zugangspunktes ein und drücken Sie „BACK/RETURN“ um zu speichern
  • Es erfolgt die automatische Einrichtung
  • Wählen Sie „Netzwerk Status“ um die Verbindung zu testen

Fernseher mit dem Internet verbinden

Damit Sie die Internetangebote ideal nutzen können, brauchen Sie natürlich das beste Bild: Der Professional OLED TV TX-65GZW2004 überzeugt Sie dafür mit einem maßgefertigten Master HDR OLED Professional Edition Panel und Hollywood-Tuning. Ebenfalls überzeugend: Die integrierten nach oben abstrahlenden Lautsprecher, die Ihnen raumfüllenden Dolby Atmos Sound liefern. So ausgestattet können Sie Ihren nächsten Serienmarathon – beispielsweise mit Netflix – auf Ihrem TV starten.